News aus der Welt der Lampen und Leuchten

Warum sind Feuer, Fackel und Kerze hell?

antje.leimert | Freitag, 24. Januar 2014 | Kategorie: Lampenfieber / Von Fackel bis LED | Keine Kommentare

Feuer_Teaser_GroßDas Feuer ist seit Urzeiten ein Garant für wohlige Wärme in kalten Nächten – und für das Licht, welches einerseits bei Nacht und andererseits an solchen Orten brennen soll, zu denen Tageslicht nicht vordringt. Doch warum eigentlich ist Feuer – und somit Fackel und Kerze – hell? Dafür lohnt es sich, zunächst einmal einen Blick darauf zu werfen, was Feuer eigentlich ist und welche Vorgänge hinter diesem Phänomen stehen, welches der Mensch für sich nutzbar gemacht hat.

Was geschieht, damit uns das Feuer von Kamin, Fackel oder Kerze hell erscheinen kann?

Feuer ist ein chemischer Verbrennungsprozess. Durch Hitze wird eine Reaktion von Sauerstoff mit einem Brennstoff ausgelöst. Diese Reaktion führt wiederum produziert ebenfalls Wärme, was den Verbrennungsprozess, wenn er einmal begonnen hat, solange fortsetzt, bis eine der drei Komponenten – Hitze, Brennstoff oder der Sauerstoff – ausgegangen ist. Durch die durch die Wärme verursachte Bewegung der Teilchen innerhalb des Feuers wird nun Energie in Form von elektromagnetischer Strahlung freigesetzt. Aus diesem Grund zählt das Feuer (wie im Übrigen eine Glühlampe auch) zu den thermischen Strahlern. Diese elektromagnetische Strahlung ist das, was das Feuer hell macht – beziehungsweise ein kleiner Teil davon.

Wie das Auge des Menschen das Feuer als hell wahrnimmt

Feuer_1Das menschliche Auge nun kann die ausgesendete elektromagnetische Strahlung optisch wahrnehmen – jedoch nur einen Bruchteil davon. Bei der elektromagnetischen Strahlung spricht man von verschiedenen Wellenlängen. Sichtbar ist für das menschliche Auge dabei nur der Wellenlängenbereich zwischen 380 und 780 Nanometern. Da nun das Feuer respektive ein thermischer Strahler ein kontinuierliches Wellenlängenspektrum erzeugt, somit alle Wellenlängen erfasst, fällt auch der sichtbare Teil darunter. Entsprechend der Temperatur des Feuers entsteht somit eine mehr oder weniger als hell wahrnehmbare Strahlung. Je heißer das Feuer, umso heller wird es. Daraus erklärt sich auch, warum eine Fackel heller ist als eine kleine Kerze.

 

 

Bild mit entfachtem Feuer: flickr/ilkerender als Creative Commons
Bild mit Masai, die ein Feuer entfachen: flickr/dougwoods als Creative Commons

Tags: , , ,

Kommentare (0) | Freitag, 24. Januar 2014

Einen Kommentar schreiben




p5rn7vb