Warum ist das Weltall dunkel?

Im Weltall ist es dunkel - bei Ihnen daheim aber nicht! Mit einer Leuchte von Lampenwelt.de!

Das Weltall ist dunkel. Doch halt! Es gibt unendlich viele Sonnen und jede davon ist eine Lichtquelle. Deren Licht trifft auf unendlich viele Planeten. Und da irgendwo in den unendlichen Weiten des Weltalls von unserem Standpunkt aus ganz gewiss irgendwo ein Stern oder ein beleuchteter Planet steht – müsste da nicht unsere Nachthimmel taghell sein? Diese Frage stellen Wissenschaftler seit Generationen und Lampenwelt.de hat für Sie einige der Theorien hier zusammengetragen.

Das Weltall ist dunkel – und das trotz all der Lichtquellen?

Stellen Sie sich vor, dass jede Sonne eine Glühlampe ist und dass all diese Glühlampen gleichzeitig leuchten. Wir betrachten nun all diese Glühlampen von unserem Standpunkt auf der Erde aus. Angenommen, das Universum sei tatsächlich unendlich. Dann würde auf dem ganzen Nachthimmel verteilt – aus unserer Perspektive betrachtet – immer ein Stern oder ein beleuchteter Planet auftauchen. Ob weiter entfernt oder näher an unserem Standpunkt: Da von unserer Perspektive aus immer irgendwann ein Stern oder Planet auftaucht, müssten all diese Lichtquellen so dicht beieinander stehen, dass ein dichtes, leuchtendes Nadelkissen entsteht, nicht wahr? Dennoch ist es nicht so! Man bezeichnet dieses Phänomen als das Olberssche Paradoxon.

Die Erklärung für dieses Phänomen ist keineswegs damit gefunden, dass man eine Sonne mit einer Taschenlampe vergleicht. Hält man den Lichtkegel einer Taschenlampe in den dunklen Nachthimmel, so bleibt dieser natürlich schwarz (allerhöchstens ein paar Insekten, die daran vorbeischwirren, werden beleuchtet). Damit ist aber nicht erklärt, warum wir, wenn wir in den Nachthimmel blicken, nicht unendlich viele dieser eingeschalteten Taschenlampen (das sind unsere Sterne) nebeneinander sehen, so dass der Himmel eigentlich – man denke an das Nadelkissen – hell sein müsste, da wir in alle eingeschalteten Lichtquellen blicken.

Die Erklärung ist leider auch nicht damit gefunden, dass man sagt, im Weltall befände sich nichts, was die Strahlung reflektieren könnte. Das mag teilweise richtig sein, doch müssten wir doch beim Blick in den Nachthimmel alle Lichtquellen selbst nebeneinander sehen.

Warum ist das Weltall dunkel? Eine einfache Erklärung

Die Lösung findet sich eigentlich nur in einer einzigen Erklärung: Das Weltall ist gar nicht unendlich groß, beziehungsweise existiert auch noch nicht unendlich lang. Licht nämlich bewegt sich auch „nur“ mit einer festen Geschwindigkeit fort: der Lichtgeschwindigkeit. Wenn also das Weltall noch nicht unendlich alt ist und auch deren Sterne nicht, dann ist es schlicht so, dass uns das Licht aller Sterne einfach noch nicht erreicht hat. Denn wir können nur diejenigen Lichtquellen am Sternenhimmel wahrnehmen, deren Licht unsere Augen bereits berührt hat. Da dies bei so unendlich vielen Sternen einfach noch nicht der Fall ist, erscheint uns das Weltall (beziehungsweise ein Großteil davon) dunkel.

Bei Ihnen daheim muss es dagegen keineswegs dunkel sein! Auf Lampenwelt.de finden Sie unzählige Möglichkeiten, für ein inszenierendes und angenehm helles Licht zu sorgen – zum Beispiel mit unserer Hängeleuchte Buddy Space, die neben dem Licht-Faktor auch noch einen Niedlichkeits-Faktor besitzt 😉 !

Ihnen hat der Blogartikel gefallen oder Sie wollen mitdiskutieren? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar :) ! Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu lesen!

3 Responses

  1. Matthias

    Der Artikel gefällt mir gut. Sehr informativ und gleichzeitig ein dezenter Hinweis auf die wirklich hübschen Leuchten. Eine tolle Kombination aus Informationsquelle und Werbemaßnahme.

    Antworten
    • Kai Krzyzelewski

      Hallo Matthias, vielen Dank für deinen Kommentar! Wir freuen uns, dass dir der Artikel gefallen hat. Unser Ziel ist es, unseren Lesern hochwertige Beiträge zu liefern. Klar weisen wir auf dem Blog auch auf unsere Produkte hin, aber wer hier herkommt, der soll vor allem spannende und interessante Beiträge finden. Schön, dass du bei uns bist und noch viel Spaß bei Lampenwelt.de!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.