Zurück zur Übersicht

Lampen- und Leuchten-News

16.05.2012 Stoerung24.de: Meldung defekter Straßenlaternen

Die öffentliche Straßenbeleuchtung mit rund neun Millionen Lichtpunkten bundesweit sorgt Nacht für Nacht für gutes Sehen und Gesehen-Werden auf deutschen Straßen. Auch die Einbruchsrate ist in gut beleuchteten Straßenzügen, Stadtteilen und Wohngebieten nachweislich deutlich geringer als in dunklen und schummrigen Straßen. Der Ausfall einer oder mehrerer Straßenlaternen kann deshalb schnell zu einem Sicherheitsrisiko werden. Oft ist die Meldung defekter Straßenbeleuchtung für den Bürger jedoch eine wahre Irrfahrt: Je nach Kommune sind entweder Gemeindeverwaltung, Stadtwerke oder private Betreiber für die Wartung der Straßenlaternen zuständig.

Störungsportal im Internet

An dieser Stelle kommt das Störungsportal www.stoerung24.de ins Spiel. Auf der Website können Bürger kostenlos und ohne Anmeldung mit Hilfe einer Straßen- bzw. Satellitenkarte und mit einem Klick auf den Standort der defekten Straßenlaterne die Störung melden. Stoerung24.de leitet diese Meldung weiter an die entsprechende Kommune. Ist die zuständige Stelle im System noch nicht erfasst, kümmern sich die Betreiber von stoerung24.de um die Ermittlung dieser und die Weiterleitung der Störung. Mit einer zentralen Meldestelle wie stoerung24.de gestaltet sich die Erfassung von Störungen der öffentlichen Straßenbeleuchtung für Betreiber wie für Bürger einfacher und schneller.

Kostenloser Dienst

Das Störungsportal sieht sich und seinen Dienst als Beitrag zur modernen, zukunftsorientierten und energiesparenden Straßenbeleuchtung. Der Dienst ist sowohl für Betreiber als auch für Bürger kostenlos. Beleuchtungsbetreiber können sich, sofern sie noch im System des Störungsportals erfasst sind, jederzeit kostenlos bei stoerung24.de registrieren, um so den Prozess von der Meldung bis zur Wartung zu beschleunigen. Störungsportal

Mehr Informationen: www.stoerung24.de

© Fotos: stoerung24.de