»»Zubehör Deckenventilatoren
Alle löschen Berater minimieren

Raumgröße

Wählen Sie Ihre ungefähre Raumgröße, um den passenden Ventilator zu erhalten. Ein zu kleiner Ventilator spendet nicht genügend Frische, ein zu großer kann zu unangenehmer Kühle führen.

Deckenventilatoren für Dachschrägen

Sollten Sie Ihren Deckenventilator an einer Dachschräge anbringen wollen, dann muss dieser besondere Eigenschaften wie z.B. ein zusätzliches Gelenk besitzen. Mit dieser Auswahl finden Sie den passenden Ventilator sofort.

Deckenventilatoren mit Beleuchtung

Mit Beleuchtung können Deckenventilatoren neben einer Abkühlung auch für die Allgemeinbeleuchtung sorgen – mit nur einem Deckenanschluss. Tipp: LED-Lampen sorgen für den geringsten Energieverbrauch.

Inklusive Rücklauf?

Der Vorlauf bringt im Sommer eine frische Brise. Der Rücklauf sorgt im Winter für gleichmäßige Wärmeverteilung. Mit Rücklaufbetrieb können Sie den Ventilator im Sommer & Winter nutzen.

Bedienung

Wählen Sie, ob Ihr Deckenventilator eine Fernbedienung besitzen oder klassisch per Schalter bedient werden soll. Sind Sie unschlüssig, wählen Sie bitte „Keine Auswahl“.

Gewählte Filter: Alle löschen

Zubehör Deckenventilatoren


Unsere Kategorieempfehlungen

38 Artikel

Sortierung:

Bitte Filter wählen:

 
 
 

Philips Außenleuchten mit Bewegungsmelder
30 € auf Außenleuchten

Zuletzt angesehene Produkte


Der Ventilator – Vorläufer der modernen Klimaanlagen

Schon im Alten Ägypten gab es Prototypen unserer heutigen elektrisch betriebenen Ventilatoren: die Fächer. Mithilfe eines Fächers machten die Menschen sich dasselbe Prinzip zunutze, mit dem auch Ventilatoren für Abkühlung an heißen Tagen sorgen. Durch die Luftbewegung wird die Verdunstung von Hautfeuchtigkeit gefördert und damit der Haut Wärme entzogen. Auf diese Weise erfährt der menschliche Körper Abkühlung, und nicht, wie häufig angenommen, durch die Tatsache, dass ein Ventilator die Raumtemperatur senken könnte.
Als Erfinder unseres heute bekannten und viel genutzten Ventilators gilt der englische Physiker Stephen Hales (1677 – 1761). Er vermutete, dass die schlechte Luft im Innern von Schiffen Grund für die vielen Erkrankungen an Bord sei. Mit einem Ventilator wollte er diesem Problem Abhilfe schaffen. Auch in Krankenhäusern wurden später Ventilatoren zum Luftaustausch eingesetzt. 1902 wurde dann der erste elektrische Ventilator patentiert.

Ventilatoren in allen Größen und für jede Gelegenheit

Soviel zur Geschichte des „Windbringers“ – wie der Ventilator laut seiner lateinischen Namensherkunft übersetzt heißt –, heute gibt es den praktischen Ventilator in verschiedenen Größen: für den Tisch, für den Boden oder für die Decke. Die modernen Tisch-, Stand- und Deckenventilatoren gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen: Oszillierend, mit Stufenschaltung, die die Schnelligkeit der Rotorblätter steuert, mit praktischer Fernbedienung oder mit Timer, so dass man den Ventilator auch getrost nach dem Einschlafen noch ein wenig weiterlaufen lassen kann. Vorsicht ist bei der Verwendung von Ventilatoren in der Nähe von kleinen Kindern geboten. Die Gitter, die die gefährlichen Rotorblätter abschirmen sollen, sind für kleine Finger nicht engmaschig genug. So kann ein Ventilator schnell eine große Gefahr für neugierige Kinder, die alles erforschen wollen, darstellen.

Aussenleuchten-Rabatt