»»alle Taschenlampen

alle Taschenlampen


Unsere Kategorieempfehlungen

94 Artikel

Sortierung:

Bitte Filter wählen:

 
 
 

Philips Außenleuchten mit Bewegungsmelder
Herbst-SALE

Zuletzt angesehene Produkte


Taschenlampen – mobile Beleuchtung seit über 100 Jahren

Während es dank Edison und der Erfindung der Glühlampe schon seit 1880 elektrisches Licht gibt, dauerte es danach noch einmal fast 20 Jahre, bis auch eine Lichtquelle erfunden wurde, die über eine eigene Energieversorgung verfügte und deshalb überall mit hingenommen werden konnte. Als Taschenlampe ging diese kompakte, mobile Erfindung des Engländers David Misell in die Geschichte der Beleuchtung ein. Misell war derjenige, der das Patent für die Taschenlampe 1899 einreichte und es an eine amerikanische Firma verkaufte. An der Entwicklung der praktischen Taschenlampen waren jedoch noch andere Personen, wie etwa Joshua Lionel Cowen, maßgeblich beteiligt.

Die Taschenlampe heute - vielseitig wie nie zuvor

Die Einsatzmöglichkeiten von Taschenlampen sind heutzutage vielseitiger denn je. Die beständige technische Weiterentwicklung der Taschenlampe ermöglicht die Verwendung im Outdoor-Bereich, z. B. auf Camping-Touren, beim Bergsteigen oder bei Tauchgängen. Absolut unersetzlich ist die Taschenlampe für Rettungs- und Sicherheitskräfte geworden, die mithilfe dieser mobilen Lichtquelle Leben retten können. Im privaten Bereich sind Taschenlampen seit jeher als praktische, kleine Helfer bekannt, die bei Nachtwanderungen oder dem gelegentlichen Stromausfall zum Einsatz kommen.

Stromversorgung bei Taschenlampen

Ein Großteil der Taschenlampen wird durch handelsübliche Batterien mit Strom versorgt. Je nach Bauart der Taschenlampe variiert die Art und Anzahl der benötigten Batterien und die Betriebsdauer. Besonders praktisch ist es, wenn Taschenlampen mit Akkus betrieben werden. Über ein Netzkabel werden die Akkus in der Taschenlampe bei Bedarf über die Steckdose aufgeladen. Auch Dynamo-Taschenlampen, die nach kurzzeitigem Kurbeln für ein paar Minuten leuchten, oder Taschenlampen, deren Akku sich durch Schütteln auflädt, sind wegen ihrer Unabhängigkeit von Stromnetz und Batterien beliebt, jedoch für längere Einsätze ungeeignet. Stromnetzunabhängig sind auch Solar-Taschenlampen, die ihre Akkus mithilfe der Sonnenenergie und Solarzellen aufladen.

Verschiedene Materialien und Leuchtmittel bei Taschenlampen

Eine professionelle Taschenlampe oder eine Taschenlampe für den Outdoor-Bereich muss besonders strapazierfähig und deshalb aus speziellen Materialien gefertigt sein. Taschenlampen aus Luftfahrt-Aluminium, Naturgummi oder Polypropylen sind diesen besonderen Anforderungen optimal gewachsen. Für maximale Leuchtkraft sind Taschenlampen häufig entweder mit Xenon- oder Krypton-Lampen ausgestattet, die bis zu 200 % helleres bzw. stärkeres Licht als Glühlampen produzieren. Eine Alternative bietet die LED-Taschenlampe, die aufgrund der modernen LED-Technik die Komponenten Langlebigkeit und geringen Stromverbrauch vereint.

Vorteile Lampenwelt.de