Slow Interior – Leuchtende Evergreens mit Mehrwert

Trend Slow Interior | Blog von Lampenwelt.de

Bewusst hochwertige Einrichtungsgegenstände auszuwählen, die gut zum eigenen Geschmack passen und so zeitlos sind, dass sie viele Jahrzehnte überdauern. Nicht jedem Trend hinterherzujagen, sondern auf Evergreens im Interieur-Bereich zu setzen, die mit den Jahren eher an Reiz gewinnen als zu verlieren. Dies charakterisiert im Groben den Slow-Interior-Trend. Die Hintergründe sind tiefgründig und haben ebenso mit Nachhaltigkeit wie mit Achtsamkeit und Entschleunigung zu tun.

Slow-Movement-Bewegung erobert viele Lebensbereiche
Begonnen hat alles in den Achtzigerjahren in Italien mit der Slow-Food-Bewegung als Gegenrichtung zum Fast-Food-Trend. Der bewusste Genuss von regionalen, hochwertigen Lebensmitteln steht hier im Vordergrund. Das Konzept dahinter ist unter der Bezeichnung Slow Movement längst auf andere Lebensbereiche übergegangen und erstreckt sich von digitaler Enthaltsamkeit über Reisen fernab von Touristenhotspots bis zu Mode, die gezielt auf nachhaltige Produktion mit fairen Arbeitsbedingungen setzt.

Slow Interior - der Trend - Blog von Lampenwelt.de

Auf Authentizität und faire Bedingungen fokussiert
In der Einrichtungsbranche haben sich die Kernwerte der Slow-Movement-Bewegung als Slow-Interior-Trend niedergeschlagen. Hier geht es ebenfalls darum, auf hochwertige Produkte zu setzen, die sich durch einen transparenten Herstellungsprozess und faire Produktionsbedingen auszeichnen. Auch die Authentizität der Ware nimmt einen großen Stellenwert ein: So sind zum Beispiel Produkte, bei denen im Herstellungsprozess auf traditionelle Handwerkskunst gesetzt wird, prädestiniert für den Slow-Interior-Trend. Denn die Wertschätzung der Werkstoffe und ein sorgsamer Umgang mit den Materialien ist hier der Normalfall.

Abkehr von der Wegwerfgesellschaft – hin zu mehr Nachhaltigkeit
Der Begriff der Nachhaltigkeit ist beim Thema Slow Interior ebenfalls von Bedeutung – und dies gleich in mehrfacher Hinsicht: Eine Leuchte beispielweise soll aufgrund ihres hochwertigen und zeitlosen Designs ein langjähriger Begleiter in der eigenen Wohnung sein und bleiben. Häufiges Entsorgen von ausgedienten Leuchten entfällt damit, unnötiger Abfall ebenfalls. Nachhaltig kann eine Leuchte darüber hinaus sein, wenn sie im Hinblick auf die Arbeitskräfte unter fairen Bedingungen produziert wurde. Auch ein Produktionsstandort in der eigenen Region ist ein wichtiger Aspekt, da so lange Transportwege auf Kosten der Umwelt entfallen. Außerdem sind ökologisch  produzierte oder recyclingfähige Materialien ausschlaggebend, die beim Designobjekt zum Einsatz kommen.

Weniger ist mehr: einfach, flexibel und zeitlos
„Verantwortungsvolles Einkaufen“ lautet die Devise – leichtfertiges Geldausgeben gehört beim Slow-Interior-Trend der Vergangenheit an. Das Motto „weniger ist mehr“ beschreibt die Philosophie der Bewegung sehr gut. Da es darum geht, langjährige Begleiter in Sachen Einrichtung auszumachen, sollten die Einrichtungsgegenstände so zeitlos sein, dass sie nicht auf einen modischen Stil festgelegt sind. Aufgrund ihrer Einfachheit flexibel kombinierbare Produkte bieten sich besonders an.

Entschleunigung und Wertschätzung
Wie das Wort „Slow“ schon sagt, geht es um Entschleunigung – diese soll bereits beim Einkaufen stattfinden. Beim Prozess des Kaufens und Einrichtens ist das Konzept der Achtsamkeit und der Wertschätzung deshalb ständiger Begleiter.

Hängeleuchte Zep von Domus - Blog von Lampenwelt.de
Das beinhaltet auch, dass eine Wohnung nicht von jetzt auf gleich komplett ausgestattet sein muss. Vielmehr wächst die Einrichtung mit den Erfahrungen und dem Erlebten des Bewohners, der wohl überlegt Leuchten und Möbel, die ihm auf seinem Lebensweg begegnen, als seine persönlichen Lieblingsstücke identifiziert und aussucht. Eine solche, mit Bedacht gewählte, individuelle Einrichtung verleiht dem eigenen Zuhause eine persönliche Note und trägt einiges dazu bei, es zum echten Wohlfühlort zu machen.

Parallelen zu prominenten Stilrichtungen
Der Slow-Interior-Trend lebt davon, sich zu fokussieren. Parallelen zum Purismus oder auch Minimalismus sind durchaus zu erkennen, auch wenn Slow Interior im Umkehrschluss nicht grundsätzlich in dieses Muster passen muss. Die Besinnung auf das Wesentliche, wie sie beim Slow-Interior-Trend ausschlaggebend ist, ist auch Merkmal des Skandinavischen Einrichtungsstils. Auch hier stehen natürliche Materialien und klare Formen im Fokus – häufig einhergehend mit einem zeitlosen Design.

Slow-Interior-Trend als Lebenseinstellung
Sich dem Thema Slow Interior zu verschreiben, ist letztendlich vielmehr eine Lebenseinstellung als ein Trend. Eine bewusste Auswahl zu treffen und dabei auf Qualität zu achten statt auf Quantität ist das Credo der Bewegung, die sicherlich nur schwer losgelöst von anderen Strömungen des Slow Movement gelebt werden kann. Welche Ausprägung jedoch der Einstieg ist – ob Slow Travelling, Slow Fashion, Slow Food oder eben Slow Interior – bleibt jedem selbst überlassen. Ein Weg hin zu mehr Achtsamkeit, größerer Wertschätzung des eigenen Umfeldes und bewussterem Konsumieren von Gütern wird damit auf jeden Fall beschritten.

 

Tulip von Domus | Blog von Lampenwelt.de

Mehrere Nachhaltigkeitsaspekte vereint
Gleich mehrere Faktoren machen Leuchten auf dem Hause Domus zu Objekten, die für Slow Interior prädestiniert sind. So werden die Leuchten ausschließlich in Deutschland hergestellt, was kurze Transportwege mit sich bringt. Handwerkliche Tradition steht im  Fokus, was den Produkten eine besondere Wertigkeit verleiht. Verwendet werden natürliche Materialien und nachwachsende Rohstoffe. Auf Lacke wird komplett verzichtet, stattdessen kommen Pflanzenöle und natürliche Wachse zum Einsatz. Ein schönes Bespiel ist die Stehleuchte Tulip mit ihrem zeitlos natürlichen Flair.

Clizia – die recyclebare Hängeleuchte mit Charme
Eine Leuchte, die gut in den Trend Slow Interior passt, ist die Hängeleuchte Clizia – denn sie ist nicht nur besonders langlebig, sondern auch recyclebar. Die italienische Leuchtenmanufaktur Slamp sucht für ihre Produktion kontinuierlich nach naturfreundlichen Materialien, die lange Bestand haben und sich recyceln lassen – perfekt für eine Ausrichtung auf Slow Interior.

Slow Interior - Leuchte von Slamp | Blog von Lampenwelt
Slow Interior - Leuchte Ball von Graypants | Blog von Lampenwelt

Hängeleuchte Ball setzt auf Handarbeit
Mit recyceltem Karton für ein leuchtendes Highlight in den Wohnräumen sorgen – das schafft Hersteller Graypants mit seiner Hängeleuchte Ball. Der Leuchtenschirm besteht aus mehrlagigen Kartonringen, die mit einem Laser ausgeschnitten und in Handarbeit zusammengeklebt werden – wohlgemerkt mit ungiftigem Klebstoff. Regionale Zulieferer sorgen für stetigen Nachschub an FSC-zertifiziertem Papier  aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern.

Ein zeitloser Klassiker, der Geschichten erzählt
Durch ein absolut zeitloses Design zeichnet sich der Stehleuchtenklassiker VL38 aus. Entworfen in den Dreißigerjahren von Vilhelm Lauritzen ist die Leuchte auch heute noch up to date. Anders als früher ist der Klassiker heute mit modernster LED-Technik ausgestattet. Besonderes Highlight: Da die Messingteile der Stehleuchte nicht behandelt sind, kann sich im Laufe der Jahre eine attraktive Patina entwickeln, die die Leuchte für ihren Besitzer zu einem noch individuelleren Designstück macht und unterstreicht, dass sie – im übertragenen Sinne – Geschichten erzählen kann.

Slow Interior - Leuchte VL38 von Louis Poulsen | Blog von Lampenwelt
Slow Interior Leuchte Malu von Lampenwelt.com | Blog von Lampenwelt.de

Schlicht, natürlich und zeitlos – Hängeleuchte Malu
Eine zeitlose Anmutung, schlichte Formen und natürliche Materialien – so lässt sich die Hängeleuchte Malu von Lampenwelt.com beschreiben. Gefertigt ist der Leuchtenschirm aus einer Unterfamilie der Johannesbrotgewächse – aus kontrolliertem und zertifiziertem Anbau. Die präzise Verarbeitung der hochwertigen Materialien erfolgt ausschließlich in Deutschland. So ist Malu wie gemacht dazu, als langjähriger, leuchtender Wegbegleiter stilvolles Licht ins Wohnzimmer zu bringen.

Hygge-Objekt mit regionaler Verwurzelung
Hauptsächlich in Handarbeit wird die Holzstehleuchte Thea von Lampenwelt.com gefertigt. Ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland steht ebenfalls hinter diesem Designobjekt im Hygge-Syle. Ein hochwertiges Beispiel dafür, dass Slow Interior und skandinavisches Design Hand in Hand gehen können. Natürliche Farben und Materialien machen die zeitlose Leuchte aus, die aufgrund ihrer schlichten Anmutung dafür bestimmt ist, kurzlebige Trends zu überdauern und immer noch aktuell zu sein.

Slow Interior - Leuchte Thea von Lampenwelt.com | Blog von Lampenwelt.de
Slow Interior - Leuchte Madeleine von Lampenwelt.com | Blog von Lampenwelt.de

Immer up to date dank reduziertem Design
Ein Paradebeispiel für den minimalistischen Einrichtungsstil, der sich gut in das Slow-Interior-Konzept integrieren lässt, ist die LED-Stehleuchten Madeleine von Lampenwelt.com. Dank ihrer hochwertigen, reduzierten Gestaltung läuft die Leuchte nicht Gefahr, aus der Mode zu kommen. Vielmehr lässt sie sich problemlos in unterschiedliche Einrichtungsstile integrieren und hat damit das Potenzial, ein langjähriger Begleiter im Eigenheim zu werden.

Organische Formen in aufwendiger Handarbeit
Unter die Rubrik Slow Interior fällt auch die Stehleuchte Wo-Tum-Bu 1 von Ingo Maurer. Inspiriert zu dieser Leuchte wurde er vom japanischen Bildhauer Isamu Noguchi, gefertigt wird das Designstück aus Papier in aufwendiger Handarbeit. Schon die Form, die an einen Kokon erinnert, lässt viel Platz für Assoziationen, die im Slow Movement Anklang finden – so zum Beispiel Ruhe und Fokussierung.

Slow Interior - Leuchte Wo-Tum-Bu 1 von IngoMaurer | Blog von Lampenwelt.de

Und noch mehr Produkte zum Slow-Interior-Trend

Hochwertige Designer Stehleuchte Spillo | Blog von Lampenwelt.de
Tischleuchte IC mit Glaskugel balanciert auf einem Messingstab | Blog von Lampenwelt.de
Moderne Pendelleuchte PLAN B mit Holz | Blog von Lampenwelt.de
Dreiflammige elegante Hängeleuchte Bell | Blog von Lampenwelt.de
LED-Bodenleuchte Assolo mit Dimmer | Blog von Lampenwelt.de
Modus - moderne LED-Stehlampe mit drehbarem Leuchtenkopf | Blog von Lampenwelt.de
Stehlampe Tolomeo Mega von Artemide | Blog von Lampenwelt.de
Designer-Pendelleuchte Pirce Micro mit LEDs | Blog von Lampenwelt.de
Schwarze LED-Wandlampe Pria mit Metallkörper | Blog von Lampenwelt.de
Tisch- und Bodenleuchte Alien M easy | Blog von Lampenwelt.de
Graue Retro-Stehleuchte Birdy | Blog von Lampenwelt.de
Schwarze Designer-Pendelleuchte Dokka | Blog von Lampenwelt.de
Deckenfluter Cona mit LED und Dimmer | Blog von Lampenwelt.de
Graue Beton-Hängeleuchte Hatice | Blog von Lampenwelt.de

Schreibe uns einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.