Im Zentrum der Domstadt präsentiert die Ausstellung „Spanisches Licht“ vom 28. Oktober bis zum 6. November aktuelles Licht- und Leuchtendesign von der iberischen Halbinsel. Als Veranstaltungsort wurde die für ihre außergewöhnlichen Installationen und Projekte bekannte Kunstbar in der Kölner Innenstadt gewählt.

In der zehntägigen Ausstellung wird aktuelles spanisches Leuchtendesign gezeigt – von der Tischleuchte über die Hängeleuchte bis hin zu modernen und raffinierten Steh-, Wand- oder Deckenleuchten. Sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich bietet die Vielfalt spanischer Leuchtengestaltung elegante und innovative Beleuchtungs- und Designlösungen, die von hohem materiellem Wert sind und bereits mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.

Mit der Kölner Kunstbar wurde das passende Ambiente für eine Ausstellung dieser Art geschaffen. Die Betreiber der Bar, Andreas Lichter und Paolo Campi, haben ein Konzept entwickelt, mit dem sie international angesehenen Künstlern die Möglichkeit geben, die Räumlichkeiten der Bar frei nach deren künstlerischen Vorstellungen zu gestalten. Im jährlichen Wechsel erstrahlt die Kunstbar somit in neuem Design und mit der aktuellen Ausstellung auch in neuem Licht. Derzeit sind die Räume der Kunstbar von dem Kölner Kommunikationsdesigner Ingo Stein gestaltet.

Kurator der Ausstellung „Spanisches Licht“ ist Gerard Sanmartí, Gründungsmitglied des Designstudios Lagranja. Besonders im Bereich Beleuchtung hat sich das Studio mit Sitz in Barcelona, das Projekte auf dem Gebiet Produkt- und Interiordesign sowie Architektur betreut, hervorgetan. Für die Ausstellung in Köln hat Sanmartí eine Auswahl von Objekten getroffen, die von eleganten Designleuchten bis hin zu kunstvollen Lichtskulpturen reicht.

Weitere Informationen unter: www.spanischeslicht.de

3 Responses

  1. Ernie Sturm

    Ich habe diesen Blog durch Zufall über Google gefunden und ganz begeistert den Text zum „spanischen Licht“ gelesen. Jetzt wo es wieder schnell dunkel wird, hole ich mir mit Leuchten etwas Sommer nach Hause.

    Antworten
  2. Johannes

    „Spanisches Licht“ im Oktober in Deutschland. Ein schönes Motto, denn die Vorstellung von Barcelona im deutschen Herbst lässt es jedem doch wieder ein wenig warm werden.

    Antworten
    • antje.leimert

      Stimmt, es ist herbstlich geworden in Deutschland. Beim Anblick von Ausstellungen wie „Spanisches Licht“ träumt man sich voller Wehmut in die warme Jahreszeit zurück. Aber auch wenn es nun immer dunkler und kälter wird – der nächste Sommerurlaub kommt gewiss!

      Antworten

Schreibe uns einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.