Gartenlaternen – Nostalgie & moderne Technik

Eine Sockelleuchte in nostalgischer Form macht sich gut am Hauseingang. | Lampenwelt.de
Was unterscheidet eine Gartenlaterne von einer Außenleuchte in einem schlichten, modernen Design?

Da wären einerseits die essentiellen Eigenschaften von Gartenlaternen – dazu später mehr. Viel wichtiger aber ist das Stück Geschichte & Kultur, welches Sie in Ihren Garten integrieren.

Ob Sie eine dekorative Laterne für den Gartentisch oder eine monumentale Mastleuchte mit prächtigen Lampenschirmen wählen: Gartenlaternen lassen nostalgische Erinnerungen wachwerden. An die eigene Kindheit, als man zum Sankt-Martins-Umzug singend mit der Laterne loszog, oder an historische Städte mit ihrer wunderschönen Straßenbeleuchtung.

Gartenlaternen sind durch ihre Gestaltung immer außergewöhnlich. Sie bestimmen das Gesamtbild des Gartens mit, statt ihn einfach nur zu beleuchten.

Doch sie sind dabei keineswegs „altbacken“, sondern im Gegenteil äußerst modern: Durch die Verwendung energieeffizienter Leuchtmittel werden Gartenlaternen zum umweltfreundlichen Stromsparer.

So können Sie in Nostalgie schwelgen – und trotzdem modern sein!


Info: Das ist eine Gartenlaterne

Ob Außenwandleuchte oder Kandelaber, Tischleuchte oder Sockelleuchte – alle Laternen teilen sich zwei sehr einfache Kriterien:

  • Sie besitzen eine selbstleuchtende Lichtquelle
  • und einen Staub-, Wind- und Regenschutz.

Dieser Schutz war vor allem in Zeiten echter Flammen essentiell: Nur so konnten Flammen nicht durch Wind und Wetter gelöscht werden. Heute geht es vor allem um die Sicherheit: Elektrizität und Feuchtigkeit dürfen nicht miteinander in Berührung kommen.

Gartenlaterne Dubrovnik

Verpackt wird die Laterne in einem historisch anmutenden Design – stilisierte Formen in Edelstahl sind jedoch heute ebenfalls gängig und die Übergänge zum modernen Design fließend.

Die Gartenlaterne kurz & knapp:

Dieses Schema einer Gartenlaterne zeigt die charakteristischen Komponenten. | Lampenwelt.de

Ideen: Ein Rundgang durch die Geschichte der Gartenlaterne

Die Geschichte der Gartenlaterne beginnt im 15. Jahrhundert – und setzt sich in Ihrem Garten fort. Haben Sie Lust auf Inspiration durch einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Laterne?


 

Gartenlaterne mit LED-Kerzen

15. Jahrhundert: Laternen für Nachtwächter

Eine Tischlaterne – auch Windlicht genannt – lässt Erinnerungen an den mittelalterlichen Nachtwächter wachwerden. Im 15. Jahrhundert trugen die Nachtwächter bei ihrer Wache Kerzen in einem Gehäuse aus Metall und Glas durch die Straßen. Heute leuchten batteriebetriebene LED-Kerzen im Innern und aus dem Nachtwächter sind unsere Kinder geworden, die am Martinstag am 11. November singend mit ihren Laternen losziehen.


 

16. Jahrhundert: Künstlerische Hängelaternen

Ungefähr ab dem 16. Jahrhundert wurde das schmiedeeiserne Gestell von Hängelaternen künstlerisch angegangen. Hängelaternen sind heute eine Bereicherung für die Veranda. Links und rechts vor einem Hauseingang aufgehängt, wirken sie besonders einladend. In die Fassungen einer solchen Leuchte können Glühlampen ebenso eingesetzt werden wie moderne LED-Lampen. Mit Letzteren ist die Hauseingangsbeleuchtung nicht nur besonders einladend – sondern auch umweltfreundlich. Darauf dürfen Sie stolz sein!

Gartenlaterne Vera


 

Gartenlaterne Milano

17. Jahrhundert: Straßenlaternen im großen Stil

Im 17. Jahrhundert begann die Beleuchtung der Straßen im großen, offiziellen Stil. Gefördert hat sie beispielsweise Ludwig XIV., König von Frankreich. Wer es sich leisten konnte, ließ Straßenlaternen entwickeln, deren Schönheit wir noch heute in den Städten, zum Beispiel in Paris, bewundern können. Zur Beleuchtung dienten auch damals Kerzen, bevor man Öle oder Fette verbrannte. Moderne Leuchtmittel können leicht und ganz ungefährlich das wunderschöne warme Licht von echten Flammen imitieren.


 

19. Jahrhundert: Gaslaternen

Zum Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Öllampen durch Gaslaternen ersetzt. In Städten wie Berlin brennen die damit betriebenen, wunderschönen Straßenlaternen heute noch. Ihr gold-gelbes Licht gilt vielen als schützenswertes Kulturgut. Doch die Gasbeleuchtung hat einen schweren Stand: Elektrisches Licht wies bereits zum Anfang des 20. Jahrhunderts die dreifache Helligkeit und ein Viertel der Kosten auf. Mit moderneren Leuchtmitteln wird es sogar noch günstiger.

Gartenlaterne im Landhausstil


 

LED-Bild mit Kürbislaternen

19. Jahrhundert: Jack O´Lantern – Kürbislaternen

Ebenfalls im 19. Jahrhundert entstand aus alten, irischen Traditionen in den USA der Jack O´Lantern, eine ausgehöhlte Kürbislaterne. Sie ist heute das Symbol von Halloween und beinhaltet die Legende eines geizigen Mannes, der mehrmals Tod und Teufel überlistete, am Ende jedoch wenig Glück hatte. Sicher haben auch Sie oder Ihre Kinder schon einmal eine Kürbislaterne gebastelt?!


 

21. Jahrhundert: Moderne, energieeffiziente Laternen

Woran denken Sie, wenn Sie eine Gartenlaterne sehen? An den mittelalterlichen Nachtwächter? An Ihre Kindheit, als Sie wie ein Nachtwächter mit der Papierlaterne umhergezogen sind? An die Gassen wunderschöner Altstädte? An herrschaftliche Paläste und ihre Kandelaber? Woran Sie auch denken: Mit Mastleuchten, Wandleuchten, Hängeleuchten, Wege- und Sockelleuchten oder Tischleuchten im Stil nostalgischer Laternen holen Sie sich ein Stück Geschichte und einen ganz besonderes Charme in Ihren Garten!

Gartenlaterne Artu


 

Fazit: Mit Gartenlaternen können Sie an einem schönen Abend …

  • … im Schein einer Tischlaterne ein Buch lesen oder Kreuzworträtsel lösen.
  • … eine gemütliche oder romantische Atmosphäre für den Abend zu zweit schaffen.
  • … einen Weg nicht nur sicher, sondern auch besonders stilvoll beleuchten.
  • … große Gartenbereiche erhaben illuminieren – denken Sie an Ihren eigenen Palast!
  • … dank Solarlaterne auf Kabel als Stolperfallen ebenso verzichten wie auf Stromkosten.
  • … ihren Landhausstil durch rustikale Modelle attraktiv beleuchten.

Und Nostalgie ausleben und dabei ganz umweltbewusst & modern sein!

 


Entdecken Sie unsere Außenleuchten in Ihrem persönlichen Einrichtungsstil sowie viele Gartenlaternen in rustikalem oder edlem Design: auf Lampenwelt.de!


2 Responses

    • Kai Krzyzelewski

      Wir freuen uns, dass wir dir einige interessante Lampen vorstellen konnten, Elke. Weiterhin viele spannende Entdeckungen wünscht dir dein Team von Lampenwelt.de

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.