Den Flur einladend beleuchten – ankommen und sofort wohlfühlen

Nach Hause kommen und wohlfühlen. Dabei spielt auch die Flurbeleuchtung eine entscheidende Rolle. | Der Blog von Lampenwelt.de
Daheim ankommen und wohlfühlen. Sicher denkst auch du dabei vorrangig an ein gemütliches Sofa oder siehst dich vor deinem inneren Auge schon in deinem kuscheligen Bett im Schlafzimmer. Doch das erste, was wir in unseren vier Wänden zu Gesicht bekommen, ist nicht etwa das Sofa oder das Bett, sondern der Flur oder Eingangsbereich. Dieser spielt beim Heimkommen (und Ausgehen) eine ganz entscheidende Rolle und verdient es daher, als ein echter Wohnraum wahrgenommen zu werden.

Hell erleuchteter Flur oder Eingangsbereich mit künstlichem und natürlichem Licht. | Lampenwelt.deDer Flur ist das Erste, was wir zu Gesicht bekommen. Hier ziehen wir nicht nur die Schuhe am Morgen an oder am Abend aus oder prüfen vor dem Spiegel den Sitz der Kleidung. Er ist der erste Raum, den wir von unserer Wohnung wahrnehmen. Und auch, wenn wir vielleicht schon beim Eintreten daran denken, wie schön es doch in unserem Wohnzimmer im urgemütlichen skandinavischen Stil ist, so ist doch der Eingangsbereich maßgeblich dafür verantwortlich, ob wir uns von der ersten Minute an wohlfühlen.

Außerdem heißen wir im Flur auch unsere Gäste willkommen. Der Flur ist auch das Erste, was unsere Gäste in unseren vier Wänden betreten. Hier entscheidet sich also für Freunde und Bekannte, ob man sich in dieser Wohnung oder dem Haus wohlfühlen wird. Der Flur wird zur Visitenkarte unserer vier Wände.

Welche Aufgabe übernimmt die Beleuchtung im Flur?

Wer schon einmal in einem schlecht beleuchteten Flur vor lauter Schatten Probleme hatte, die Schnürsenkel zu binden, oder wer vor einem Spiegel im Eingangsbereich gestanden und sich gefragt hat, ob das schillernde Abendkleid schon immer so ein unansehnliches, dunkles Etwas war, der hat am eigenen Leib erfahren, wie wichtig die Beleuchtung in Flur wirklich ist.

Helligkeit ist tatsächlich ein Problem in vielen Fluren, denn oftmals gibt es keinerlei Fenster, durch die natürliches Tageslicht dringen könnte. Man ist in diesen Fluren (und an dunklen Abenden und am Morgen sowieso) auf die künstliche Beleuchtung angewiesen. Und hier gibt es in vielen Fluren Nachholbedarf! Oft wird nämlich die Beleuchtung allein durch eine Deckenlampe erzeugt. Doch dass das nicht genügt, merkt man spätestens, wenn man dem Licht beim Herunterbeugen zum Schuhebinden selbst im Wege ist oder man den korrekten Sitz des Makeups in einem hoffentlich vorhandenen Spiegel bestenfalls erahnen kann.

Wie gestalte ich den Flur heller?

Stehleuchten und Wandleuchten können einen Flur größer wirken lassen. | Lampenwelt.deDennoch ist die Deckenleuchte eine gute Wahl zur Flurbeleuchtung, nur eben nicht ausreichend, um diese Aufgabe allein zu bewältigen. Deckenleuchten nehmen nur wenig Platz in dem oft sehr engen Flur oder Eingangsbereich ein und sorgen je nach Modell für große Helligkeit bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch im Falle von modernen LED-Deckenleuchten.

Das Ziel einer guten Flurbeleuchtung sollte es jedoch sein, die Beleuchtung so zu erweitern, dass uns weder Schlagschatten stören, noch wir durch allgemeine Dunkelheit kaum etwas erkennen können. Die Lösung: Das Licht aus mehr Richtungen kommen zu lassen als nur von der Decke.

Für Wandleuchten sollte selbst in kleinen Fluren Platz sein. Strahlen sie ihr Licht in Richtung Wand – leuchten sie also indirekt – so erzielen wir einen ungemein angenehmen Effekt: Durch die Reflexion an den Wänden wird das Licht völlig blendfrei im gesamten Raum verteilt. Ob man also die Schuhe bindet oder vor dem Spiegel steht: Mit unterstützender, indirekter Beleuchtung ist es hell im gesamten Flur. Links und rechts neben einem Spiegel platziert, sorgen Wandleuchten für die perfekte Ausleuchtung von Kleidung und Gesicht. So wird Vorfreude auf einen romantischen Abend geweckt, statt dass schlechte Beleuchtung für Frust und Selbstzweifel sorgt.

Wer über ausreichend Platz verfügt, fügt eine Stehleuchte dem Beleuchtungskonzept des Flures hinzu. Als Deckenfluter erzielt diese einen ganz ähnlichen Effekt, wie er zuvor bei der Wandleuchte erwähnt wurde. Ein weiterer Vorteil: Stehlampen werden ganz einfach in die Steckdose gesteckt und müssen daher nicht wie eine Decken- oder Wandlampe verkabelt werden. Auf diese Weise wird die Erweiterung des Beleuchtungskonzepts im Eingangsbereich kinderleicht – den entsprechenden Platz vorausgesetzt.

Und wer gekonnt Wand- und Stehbeleuchtung miteinander kombiniert und Wände und Decken hell ausleuchtet, dem wird auffallen, dass selbst kleinste Flure durch die richtige Beleuchtung viel größer wirken, als sie es in Wirklichkeit sind. Und das wirkt ebenfalls ungemein einladend!

Spezielle Gestaltungsmöglichkeiten für große und kleine Flure

Dein Flur ist zu klein? Selbst für eine Wandleuchte, an der man sich in seinem engen Flur immer vorbeiquetschen müsste? Auch diese Flure und Eingangsbereiche müssen nicht auf eine umfassende, helle Beleuchtung verzichten: dank Einbauleuchten und Downlights. Diese nehmen keinerlei Platz in Anspruch und werden durch die Kombination von Architektur und Licht zu einem besonderen Gestaltungsmittel. Einbauleuchten können sowohl in der Decke, als auch an der Wand und sogar im Boden eingesetzt werden. An der Wand funktionieren sie auch wunderbar als Treppenbeleuchtung, wenn sie sich etwa in Knöchelhöhe neben den einzelnen Stufen befinden.

Sollte aber das Gegenteil der Fall sein, das heißt also, dass du genügend Raum im Eingangsbereich zur Verfügung hast, dann bieten sich hier auch etwas „üppigere“ Beleuchtungsmethoden an. Zum Beispiel mit einem Kronleuchter. Dieser trägt durch seine Monumentalität entscheidend zur Wirkung des gesamten Flures oder Eingangsbereiches bei. Dass der Kronleuchter bei weitem nicht nur Villen und Palästen vorbehalten ist, erklären wir dir in unserem Blogbeitrag „Kronleuchter – halb Leuchte, halb Kunst!“.

Einbauleuchten sind selbst in kleinsten Fluren eine sehr gute Beleuchtungslösung. | Lampenwelt.de

Besonderer Luxus oder für jedermann möglich? Kronleuchter im Eingangsbereich. | Lampenwelt.de

Wie sorge ich für eine einladende Atmosphäre im Flur?

Der normalgroße Flur oder Eingangsbereich besitzt nicht selten auch einen Schuhschrank, aus dem die für den Tag passenden Schuhe direkt im Flur ausgewählt werden. Für die Raumbeleuchtung benötigen wir hier im Grunde keine weiteren Lichtlösungen – das haben wir durch Decken-, Wand- und Stehleuchten bereits sehr gut bewältigt.

Doch der Schuhschrank oder die Kommode verfügt über eine Möglichkeit, den gesamten Eingangsbereich besonders einladend zu gestalten. Denn auf der Oberfläche von Kommode und Schuhschrank lässt sich nicht nur individuelle Dekoration platzieren, die bereits dem Flur (also dem zuerst betretenen Raum) einen persönlichen Charakter verleiht. Die Dekoration lässt sich zudem durch eine Tischleuchte aufmerksamkeitsstark beleuchten und somit inszenieren. Und dabei kann auch die Tischleuchte selbst ein Einrichtungsobjekt ganz nach dem Geschmack des Einrichters sein.

Tischleuchten erzeugen auf Kommoden eine besonders einladende Atmosphäre. | Lampenwelt.de

Tisch- und Stehleuchten in einem individuellen, natürlichen Stil. | Lampenwelt.de

Besonders klassisch eingerichtete Flure können mit den passenden Leuchten besonders in Szene gesetzt werden. | Lampenwelt.de

Ankommen und sofort wohlfühlen – darüber entscheidet zu einem großen Teil auch der Flur oder Eingangsbereich. Ist dieser hell und ansprechend beleuchtet, fühlt man sich sogleich eingeladen und willkommen, ob beim Nachhausekommen oder beim Empfangen von Gästen.

 

Schreibe uns einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.