Der Aufenthalt in einem Hotelzimmer, ob für eine oder für viele Nächte, sollte sich so angenehm wie möglich gestalten. Neben einer der Philosophie des Hauses entsprechenden Gestaltung und Einrichtung des Raumes trägt die Beleuchtung in ganz besonderem Maß zum Wohlgefühl des Gastes bei. In den meisten Hotels müssen die Zimmer den Bedürfnissen ganz unterschiedlicher Gäste Rechnung tragen. Ganz gleich, ob es sich bei den Gästen um Touristen, Geschäftsreisende oder um Hochzeitspaare handelt, die Atmosphäre muss stimmen. Zudem ist ein Hotelzimmer neben Schlaf- und Wohnzimmer zugleich häufig Arbeitsraum. Aber wie lässt sich das alles beleuchtungstechnisch unter einen Hut bringen?

Funktionalität trifft auf Atmosphäre

Ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept schafft Abhilfe: Im Vordergrund steht vor allem die Grundbeleuchtung. Mit einer Deckenleuchte, die für die Ausleuchtung des gesamten Raumes sorgt und auch vom Bett aus ein- und ausschaltbar sein sollte, wird die Unfallgefahr gemindert und der Gast findet sich sofort in diesem unbekannten Terrain zurecht. Mit dimmbaren Leuchten lässt sich jederzeit auch eine stimmungsvolle Atmosphäre für schöne Stunden zu zweit erzeugen. Je nach Ausgestaltung und Größe des Raumes kann die Beleuchtung durch auf die Grundbeleuchtung und den Einrichtungsstil abgestimmte Nachttischleuchten, Tisch- und Wandleuchten sowie Stehleuchten abgerundet werden.

Bei der Einteilung des Zimmers in verschiedene Bereiche – Schlafbereich, Leseecke, Ankleidebereich, Arbeitsmöglichkeit – kann man diese Zonen mit einer geschickt gewählten Beleuchtung (am besten alle Leuchten aus einer Serie wählen) ansprechend und stilvoll gestalten.

Badbeleuchtung im Hotelzimmer

Jedes Hotelzimmer verfügt heutzutage über ein separates Bad. Auch hier ist eine optimale Grundausleuchtung mittels Deckenbeleuchtung unerlässlich. Zwei Leuchten, links und rechts des Badezimmerspiegels montiert, die ein blend- und schattenfreies, warmes Licht spenden, machen die Körper- und Gesichtspflege zum entspannten Vergnügen. Hier kann man sich in Ruhe auf das Geschäftsmeeting oder den „Ausgehabend“ vorbereiten.

Der Gast ist König! Jeder Hotelgast wird sich in einem Zimmer, das sich durch ein gelungenes Einrichtungs- und Beleuchtungskonzept mit einer angenehmen Atmosphäre hervorhebt, wie zu Hause fühlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.