„The classic a bit more modern, the modern a bit more classic“ – Enrico Maria Masiero im Interview

Interview mit Enrico Maria Masiero | Blog von Lampenwelt.de

Sich eine der edlen Leuchten von Masiero ins Haus holen zu können, macht stolz, weiß Enrico Maria Masiero. Der Sohn der Masiero-Firmengründer Paolo & Marilena Masiero führt die Familientradition fort: Die Tradition von Venedig immer wieder neu interpretieren. Das bedeutet auch, sich der Moderne nicht zu verschließen. Und das funktioniert so: „Wir machen das Klassische etwas moderner und das Moderne etwas klassischer“, erklärt Enrico Maria Masiero. Trotz klassischer Optik werden z. B. moderne Lichttechnologien eingesetzt. Und trotz moderner Lichttechnik wird auch klassischer Eleganz und dekorativer Beleuchtung ein prominenter Platz eingeräumt. Das war und ist Masiero.

 

Designer im Interview

Gesprächspartner: Enrico Maria Masiero | Sohn der Gründer von: Masiero | » Masiero im Shop entdecken

 

Interviews bekannter Leuchtendesigner im Lampenwelt-Blog

„Making the classic product a little bit more modern,
and the modern product a little bit more classic.“

 

Lampenwelt: Bevorzugen Sie einen bestimmten Stil?

Enrico Maria Masiero: Ja, ich bevorzuge ganz klar einen bestimmten Stil, den ich auf jede Kreation, die wir als Masiero präsentieren, zu übertragen versuche, und der eine Kombination aus Klassik und Moderne ist. Ich sage daher immer, dass wir das klassische Produkt gerne ein bisschen moderner machen und das moderne Produkt gerne ein bisschen klassischer machen. Allgemein ausgedrückt, ist ein Stilmix das, was wir uns von Designern, mit denen wir zusammenarbeiten, wünschen, wenn sie das Produkt kreieren, das wir auf dem Markt anbieten werden.

Lampenwelt: Welche Wirkung sollen Masiero-Leuchten beim Kunden erzielen?

Enrico Maria Masiero: Das ist wirklich eine gute Frage, denn wir versuchen auf verschiedenen Ebenen zu arbeiten. Zuallererst sind wir ein Unternehmen für dekorative Beleuchtung, und dies bedeutet, dass wir dafür arbeiten, etwas Schönes zu schaffen. Das primäre Ergebnis, das wir beim Verkauf unseres Produkts erreichen möchten, besteht darin, auch Emotionen zu verkaufen. Wir wollen, dass unsere Kunden stolz auf das Produkt sind, das sie in ihrem Haus installieren, dass sie ein Gefühl der Belohnung empfinden, unseren Kronleuchter in ihrem Haus haben zu können. Auf einer zweiten Ebene wählen wir die Technologie sehr sorgfältig aus, um Objekte mit einer sehr guten Lichtqualität zu erhalten. Deshalb wollen wir, dass auch die Atmosphäre präzise ist, dass das Licht angemessen ist, wir möchten, dass Orte von unserem Produkt so beleuchtet werden, dass sie nicht ermüdend wirken, sondern entspannend, wir möchten die richtige Beleuchtung für jeden Anlass erzeugen, also Schönheit auf der einen Seite und Lichtqualität auf der anderen Seite. Das ist das Hauptziel, das wir anstreben.

Ein Kronleuchter von Masiero soll dem Kunden das Gefühl einer Belohnung verleihen. | Lampenwelt.de

Ein Kronleuchter von Masiero soll dem Kunden das Gefühl einer Belohnung verleihen. | Lampenwelt.de

Ein Kronleuchter von Masiero soll dem Kunden das Gefühl einer Belohnung verleihen. | Lampenwelt.de

„Wir wollen, dass unsere Kunden stolz auf das Produkt sind. Dass sie ein Gefühl der Belohnung empfinden, unseren Kronleuchter in ihrem Haus haben zu können.“

 

Lampenwelt: Was inspiriert Sie zu Ihren Arbeiten?

Enrico Maria Masiero: Wir haben die Firma Masiero genannt, weil wir unseren Familiennamen möglichst bekannt machen wollen, um einen starken Markennamen rund um das Produkt und unseren Alltag zu schaffen. Und wir haben das Privileg, dass unsere Produkte bei den Kunden ankommen, was wirklich eine fantastische Belohnung für unsere Arbeit ist.

 

Interviews bekannter Leuchtendesigner im Lampenwelt-Blog

„To have a good quality of light
in a very nice-looking product.“

 

Lampenwelt: Beschreiben Sie die Herausforderung, traditionelles Handwerk mit moderner Lichttechnik zu verbinden.

Enrico Maria Masiero: Wenn ich ihn mit nur zwei Worten beschreiben würde, dann würde ich ihn technologisch vielseitig nennen. Und zwar in dem Sinne, dass wir versuchen, immer neue Wege zu finden, dass wir gerne mit neuen Materialien, neuen Komponenten experimentieren, aber auch immer viel Aufmerksamkeit auf das Licht legen. Üblicherweise waren die Qualität der Beleuchtung und die Technik der Beleuchtung weit voneinander entfernt. Wir haben versucht, sie miteinander zu kombinieren. Das ist es, was wir als Masiero versuchen. Eine gute Lichtqualität in einem sehr schön aussehenden Produkt zu erhalten.

Lampenwelt: Welche Trends sehen Sie aktuell in Sachen Licht, Material und Design?

Enrico Maria Masiero: Dies hat einen Bezug zu dem, was auf dem Markt derzeit gefragt ist, es gibt einen Trend im Stil des Art déco; dieser ist im Moment sehr populär, was sich in der Wahl von Material, Verarbeitung und Farben widerspiegelt. Aus diesem Grund liegen Designs mit Messing, antikem Messing, zurzeit sehr im Trend. Auch Stein, wie Naturstein, Marmor, Alabaster, ist sehr beliebt und die Kombination aus beidem – Messing und Stein – ist auf dem Markt gerade sehr gefragt. Hinsichtlich der Beleuchtung, hinsichtlich Beleuchtungssystemen ist der Markt sehr empfänglich für LEDs, denn es gibt auf der einen Seite das Bedürfnis nach Effizienz in der Beleuchtung und auf der anderen Seite wird eine gute Lichtqualität gefordert ebenso wie umfangreiche Möglichkeiten zur Steuerung der Beleuchtung. Die Kombination dieser drei Elemente ist das, was hoffentlich das perfekte Paket für ein neues Produkt auf dem Markt ausmachen wird.

Impressionen aus dem eindrucksvollen Messestand von Masiero. | Lampenwelt.de

Impressionen aus dem eindrucksvollen Messestand von Masiero. | Lampenwelt.de

Impressionen aus dem eindrucksvollen Messestand von Masiero. | Lampenwelt.de

Impressionen aus dem eindrucksvollen Messestand von Masiero. | Lampenwelt.de

Impressionen aus dem eindrucksvollen Messestand von Masiero auf der light+building 2018.

 

Interviews bekannter Leuchtendesigner im Lampenwelt-Blog

„I have it in mind but just to be fair with everybody
I will keep it for myself.“

 

Lampenwelt: Was macht für Sie eine gelungene Beleuchtung aus?

Enrico Maria Masiero: Ich habe es vorher schon kurz angesprochen, es ist der Art-déco-Stil, der im Moment populär ist. Bei Produkten liegt der Trend zurzeit darin, das Licht so gut wie möglich zu verbergen, denn Häuser, vor allem in den europäischen Ländern, werden immer kleiner, sodass wir hinsichtlich der Nachfrage ein Comeback von Tischlampen, Stehlampen, Wandlampen erleben. Viel mehr als die traditionelle Pendelleuchte, wie sie bisher zum Einsatz kam.

Lampenwelt: Haben Sie eine Lieblingsleuchte?

Enrico Maria Masiero: Aber es gibt tatsächlich viele, und nur eines zu nennen, würde die Bedeutung vieler anderer Produkte abwerten. Ich habe einen Namen im Kopf, aber um gegenüber allen anderen fair zu sein, werde ich ihn für mich behalten.

 

Interviews bekannter Leuchtendesigner im Lampenwelt-Blog

„We interpret the tradition of Venice.“

 

Lampenwelt: Was sind Ihre nächsten Projekte?

Enrico Maria Masiero: Es passiert viel, wir wollen auch den Außenbereich erkunden, aber als Hersteller von dekorativer Beleuchtung möchten wir für den Außenbereich natürlich ein ebenso dekoratives Produkt wie für die Innenanwendung schaffen. Dies ist unser Haupttätigkeitsbereich. Wir werden die zahlreichen Technologien kombinieren, die wir bereits für Innen- und Außenanwendungen entwickelt haben. Zum Beispiel haben wir den venezianischen Kronleuchter in den Außenbereich transferiert. Wir werden diesen Weg fortsetzen, das ist die wichtigste Entwicklung für das Jahr 2019. Zusammen mit anderen neuen Kollektionen für Innenanwendungen, die definitiv den Trend des Marktes aufgreifen werden, Marmor, vor allem schwarzer Marmor wie Marquina-Marmor, und der Einsatz einiger anderer Veredelungen in dem antiken Messing, das momentan sehr angesagt ist.

Eine Wandleuchte aus der Drylight-Serie von Masiero. | Lampenwelt.de

Ein Kronleuchter aus der Drylight-Serie von Masiero. | Lampenwelt.de

Eine Stehleuchte aus der Drylight-Serie von Masiero. | Lampenwelt.de

Der venezianische Kronleuchter, transferiert in den Außenbereich: Leuchtenserie Drylight.

 

Lampenwelt: Können Sie mir etwas über die Geschichte der Firma Masiero erzählen?

Enrico Maria Masiero: Masiero ist ein Unternehmen, das vor fast 40 Jahren von meinen Eltern gegründet wurde. Wir interpretieren die Tradition von Venedig, zumal wir in der Nähe von Venedig ansässig sind, nur 20 Minuten entfernt. Von dort aus haben wir uns natürlich vergrößert. Begonnen haben wir mit einem eher günstigen Produkt, dann haben wir die Kollektion erweitert und jetzt setzen wir mit unseren Produkten wirklich Trends. Wir sind heute noch eine italienische Manufaktur, was bedeutet, dass alle unsere Produkte in unseren Räumlichkeiten hergestellt werden, von der Produktion über die Lackierung bis hin zur Montage. Es kommt somit alles aus unserer Hand. Dies verschafft uns einen Marktvorteil in Bezug auf Flexibilität, Dienstleistungen und alle Leistungen, die mit dem Produkt selbst verbunden sind.

Lampenwelt: Vielen Dank für das Interview, es war uns eine Freude!

Enrico Maria Masiero: Danke, vielen Dank.

(Das Interview ist eine übersetzte Verschriftlichung des englischen Originaltons)

 

Die vielfältige Markenwelt von Masiero.. | Lampenwelt.deÜber Masiero: Das 1981 gegründete italienische Unternehmen Masiero ist weltweit bekannt als Hersteller hochwertigster dekorativer Beleuchtung. Der Firmensitz liegt in Casale sul Sile, wenige Kilometer von Venedig entfernt. Dort vereinen sie venezianische Tradition immer wieder neu mit modernen Design- und Technologieentwicklungen. Die Ergebnisse sind präsent in den besten Showrooms rund um den Globus. » Entdecke Masiero im Shop

 

 

Schreibe uns einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.