Eine Sensation ihres Jahrzehnts – Tischleuchte Costanza von Luceplan

Leuchte Costanza: ein echter Leuchtenklassiker. | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de

Seit Markteinführung der Tischleuchte Costanza im Jahr 1986 sind verschiedenste
Modelle hinzugekommen  – darunter auch sehr farbenfrohe.

Was heute als selbstverständlich gilt und für keine große Begeisterung mehr sorgen kann, war damals geradezu revolutionär: Im Jahr 1986 brachte der italienische Leuchtenhersteller Luceplan die Tischleuchte Costanza auf den Markt. Die Besonderheit: ein Touchdimmer. Mit kurzen Berührungen des schlichten Aluminium-Hebels konnte fortan das Licht an- und ausgeschaltet sowie über vier Helligkeitsstufen gedimmt werden. Zu dieser Zeit eine echte Sensation und absolut zukunftsweisend. So blieb Luceplan mit seinem einstigen Alleinstellungsmerkmal tatsächlich nicht lange allein. Denn schon bald wurde es von vielen anderen Herstellern übernommen. Die Zeiten, in denen eine Tischleuchte einen extra Schalter am Kabel haben musste, waren damit zugunsten einer einfachen Handhabung passé.

DATEN

Hersteller: Luceplan
Designer: Paolo Rizzatto
Entstehungsjahr: 1986

» Im Shop entdecken

Der grazile Aufbau der schlichten Tischleuchte

Mit der Costanza hat Luceplan definitiv die Tischleuchten neu interpretiert. Doch nicht nur der Touchdimmer, sondern auch der grazile Aufbau der gesamten Leuchte, machen sie zu einem echten Klassiker – und dies bereits seit über drei Jahrzehnten.

Der Leuchtenschirm aus Polycarbonat hat es ebenfalls in sich, was Kreativität und Innovation angeht. Mit wenigen Handgriffen wird er bei der Montage in seine vorgesehene konische Gestalt gebogen – kleine Druckknöpfe halten das Gebilde, das im nächsten Schritt auf zwei beinahe unsichtbaren Haltestangen ausgependelt wird. Ein zusätzliches Gestell, wie bei Tischleuchten damals üblich, wurde damit überflüssig. Auch das robuste, einfach abwischbare Material des Leuchtenschirmes galt im Jahr der Markteinführung als Highlight.

Leuchte Costanza: ein echter Leuchtenklassiker. | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de

funktioniert per Touch-Dimmer

 

 


Paolo Rizzatto
– der Designer dahinter

Kreativer Kopf hinter der Tischleuchte Costanza ist Designer und Luceplan-Mitbegründer Paolo Rizzatto. Mit dieser Leuchte brache er einen Klassiker auf den Markt, der wie kein anderes Beleuchtungsprodukt für Luceplan steht. Neben innovativer Technik und Materialauswahl, die seiner Zeit voraus waren, setzte Rizzatto auch mit der reduzierten und gleichzeitig unverkennbaren Formgebung der Costanza ein Zeichen. Für dieses Gesamtpaket erhielt er den Compasso d’Oro, der als begehrtester Designpreis überhaupt gilt.

Paolo Rizzatto | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de

Paolo Rizzatto designte die Tischleuchte
Costanza im Jahr 1986.

 

Eine Leuchtenfamilie mit stetigem Zuwachs

Solch ein innovatives und begehrtes Produkt wie die Tischleuchte Costanza konnte natürlich nicht lange allein bleiben. Und so ist in den letzten drei Jahrzehnten eine ganze Leuchtenfamilie mit dem Namen Costanza entstanden. Kleinere Modelle namens Costanzina sind ebenso erhältlich wie große Ausführungen mit der Bezeichnung Grande Costanza. Neben der Tischleuchte sorgen heute auch Pendel-, Steh-, Bogen und Wandleuchten der Familie Costanza für Abwechslung in den Wohnräumen und teilweise sogar im Garten. Selbstverständlich gibt es das Leuchtensortiment seit einigen Jahren auch mit energiesparender LED-Technik. Kräftige ebenso wie schlichte, zurückhaltende Farbtöne sorgen für Abwechslung im Costanza-Portfolio, so dass für jeden Geschmack die richtige Leuchte bereitsteht.

Leuchte Costanza: ein echter Leuchtenklassiker. | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de
Leuchte Costanza: ein echter Leuchtenklassiker. | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de
Leuchte Costanza: ein echter Leuchtenklassiker. | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de

Die Leuchtenfamilie Costanza hat in den letzten 30 Jahren zahlreiche Modelle in verschiedensten Farben hervorgebracht.

 

Logo Luceplan - Blog von Lampenwelt

„Made in Light“ lautet der Slogan des italienischen Leuchtenherstellers Luceplan. Aussagen soll dies, dass die Sprache des Lichts universell ist, über alle Grenzen hinausgeht und Menschen verbindet. Gegründet wurde Luceplan im Jahr 1978 von Riccardo Sarfatti, Sandra Severi und Paolo Rizzatto als kleine Designschmiede in Mailand. Bis heute haben namhafte Designer aus der ganzen Welt zum Werk des Unternehmens beigetragen. Der Anspruch, eine Lichtkultur zu erzeugen, die das Wohlgefühl der Menschen in den Fokus nimmt, findet sich in jeder einzelnen Luceplan-Leuchte wieder. » zur Markenwelt

Luceplan-Markenwelt - | Jetzt mehr erfahren im Blog von Lampenwelt.de

 

Schreibe uns einen Kommentar:

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.