theater403403Was ist der Schatten? Physikalisch ein Raum reduzierten oder fehlenden Lichts. Dieser entsteht, indem ein Objekt verhindert, dass das Licht einer Lichtquelle jenen Raum erreicht. Der Schatten hebt sich von der helleren Umgebung ab, wird gar zum Doppelgänger des Objekts. Dies belebte schon zu Urzeiten die Fantasie, beispielsweise wenn ein flackerndes Feuer bewirkte, dass Schatten an Höhlenwänden tanzen. Auch die Religion entdeckte das „übernatürliche Wesen“ des Schattens und erzählte Geschichten von ihm. Und so entstanden auch die dramatischen Geschichten des Schattentheaters.

Bei diesem wird mithilfe zweidimensionaler Figuren der Lichtschein einer Lichtquelle teilweise unterbrochen. Dabei ist das Licht auf eine durscheinende (traditionell rechteckige) Projektionsfläche ausgerichtet. Für das Publikum auf der anderen Seite der Projektionsfläche heben sich nun die Konturen der Figuren von der hellen Leinwand ab – es handelt sich um den Bereich, der entsteht, indem das Objekt (die Figuren) verhindert, dass das Licht einer Lichtquelle den Raum (die Leinwand) erreicht.

Die so entstandenen Schatten vollführen sodann eine dramaturgische Aufführung – ein Theaterstück der Schatten im Licht.

Die Entwicklung der Lichtquelle hinter den Kulissen

Das Feuer flackert beim geringsten Luftzug. Edisons Glühlampe machte das Schattenspiel schon beherrschbarer. Doch erst die Halogenlampe ermöglichte die Gestaltung eines dreidimensionalen Schattentheaters. Denn mit ihrem brillanten Licht ist es möglich, die Spielfiguren von der Leinwand zu entfernen und dabei deren scharfe Konturen zu bewahren – bei Glühlampenlicht verschwimmen sie. Die physikalischen Gesetze der Optik ermöglichen bei der Bewahrung der Schärfe somit das Wachsen und Schrumpfen der Schatten. Auch die Verwendung von Dimmern findet dramaturgische Verwendung, zum Beispiel im Szenenübergang.

Die jahrhundertealte Tradition des Schattentheaters

Bekannte Ausprägungen des Schattentheaters sind das indonesische Schattentheater Wayang Kulit (siehe Bild, © des Hintergrundes: nvelichko – Fotolia.com), das chinesische Schattentheater sowie das Nang Talung aus Thailand. All diese haben eine uralte Tradition. In der Tat hat das Schattentheater in Asien seinen Ursprung und gelangte von dort aus in die entferntesten Teile der Welt und auch nach Europa. In Europa erfuhr es dabei in der Romantik, d.h. im 18. und 19. Jahrhundert, seine Blütezeit. Und trotz der Beliebtheit der Lichtspielhäuser (der Kinos) verteidigt das Schattentheater auch heute noch seinen Rang.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Was man nicht alles aus Licht machen kann … Lampenwelt.de zeigt es euch und führt euch durch die ganze Welt des Lichts. Weil Auswahl einfach besser ist.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.