Einrichtungstipps bei Lampenwelt.de: Wohntrend Kupfer

Kupfer_HeaderEs ist eines der ältesten und meistgenutzten Metalle unserer Erde: Kupfer. Kein anderes Metall verfügt über so viele unterschiedliche Anwendungsgebiete; kein Material ist gleichzeitig so notwendig wie gestalterisch wertvoll. Der Kupfertrend erlebt zurzeit eine atemberaubende Renaissance.

Wussten Sie, dass das Industriemetall Kupfer zu den besten Wärme- und Stromleitern zählt und viele Ihrer elektrischen Kabel aus Kupfer bestehen? Wussten Sie, dass sich in Ihrem Portemonnaie ganz gewiss Münzen mit Kupfermantel befinden, nämlich die 1, 2 oder 5 Cent-Münzen? Und hätten Sie geahnt, dass ein Wohn-Accessoire in diesem rötlich schimmernden Halbedelmetall einem Raum optisch Wärme verleiht und elegant wirkt, so in Form einer Leuchte, welche sich gut sichtbar über dem Esstisch befindet? Auch kleine Accessoires in diesem Material bereichern Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auch das Arbeitszimmer um warme Akzente. Dazu zählen Besteck, Töpfe, Kunstgegenstände, verschiedene Möbel wie das Sideboard mit Kupferbeschlag oder eine ganz normale Rohrleitung. Auch die Herstellung von Schmuck ist vom Kupfertrend ergriffen, was die Trägerin oder den Träger ganz besonders kennzeichnet.

Wohnen mit Kupfer: Metallener Glanz als hochwertiger Akzent

Nostalgisch und trotzdem brandaktuell: Das sind zwei Gegensätze, die sich bei vielen modernen Einrichtungsstilen vereinen, welche wertvolle „ältere“ oder auf alt getrimmte Objekte im Vintage Design, wie zum Beispiel eine Wanduhr, einen Schuhschrank oder ein Sideboard oder auch nur ein Tablett auf dem Tisch, mit einer modernen Einrichtung vereinen. Beispiele für diese Wohnstile sind der Industrial Chic oder der Shabby Chic. In die Reihe von Stilen, die durch nostalgische Elemente das Moderne veredeln, reiht sich auch das Material Kupfer ein. Kupfer liegt im Trend, für die Uhr am Handgelenk, für den Kochtopf – und als Tischleuchte oder Pendelleuchte mit Kupfer-Finish! Doch bei all den verschiedenen Produkten für die Einrichtung, die man heute in dem edel glänzenden Metall erhält, ist Vorsicht geboten: der rotbraune Kupferton bedarf eines Ausgleiches, sonst wirkt das Metall schnell erdrückend. Zum Vergleich würden Sie gewiss Ihr Schlafzimmer auch nicht komplett in Rot gestalten, einer sehr energiereichen Farbe, welche Sinne und Kreislauf anregt, statt sie zu beruhigen. Rot würden Sie mit Natur- oder Erdtönen ausgleichen und die Farbe im Fitnessraum oder in dem Zimmer einsetzen, in welchem Sie Ihr Frühstück zu sich nehmen. Die Farbe Kupfer dagegen gleichen Sie mit einem samtigen Blau aus. Sie können aber auch zum Ausgleich Holz bei Ihren Möbeln oder als Fußbodenbelag verwenden. Ebenfalls wirkungsvoll ist ein Sofa mit Leder oder Stoff. Für Ihre Wandgestaltung verwenden Sie idealerweise Weiß oder eine andere helle Farbe. Berücksichtigt man dies, so hat Kupfer als Akzent genau die richtige Dosierung und kann seine Wirkung als besonderer Hingucker optimal entfalten.

Leuchten aus Kupfer – ein aufsehenerregendes Design

Kupfer_Groß_5Matt oder glänzend, Roségold oder intensiv Rot: Kupfer ist nicht gleich Kupfer, sondern umfasst eine große Farbpalette. Gerade auch bei Leuchten aus Kupfer steht Ihnen eine reichhaltige Auswahl an Produkten im Shop zur Verfügung. Auffallend darunter sind die hochwertigen Leuchten für den Wohnraum: Tischleuchten und Wandleuchten mit einem Gestell in braunem Kupfer und einem eleganten Stoffschirm mit Blumenmotiv kombinieren auf charmante Weise edel anmutendes Metall mit nostalgischer, hübscher Anmut. Sie sind ein ansprechendes Wohnaccessoire für den Liebhaber. Imposant und ein Garant für ein warmes optisches Bild im Raum sind dagegen die Hängeleuchten mit einem lichtundurchlässigen Schirm aus Kupfer. Der Lichtkegel, den die Lampe nach unten wirft, ist optimal geeignet, um dem Esszimmer ein ausgezeichnetes Licht zu spenden. Auch namhafte Designer haben sich dem Kupfer angenommen und ersinnen spannende Kunstgegenstände, die durch ihre Eigenbeleuchtung besonders ins Auge fallen. Ob Tischleuchte, Hängeleuchte oder Deckenleuchte: Kupfer dominiert die Szene durch die warme, schillernde Optik ihres Metalls. Einen besonderen Wert haben die Außenleuchten aus Kupfer oder mit kupferfarbenen Teilen. Als glänzende Pendelleuchten auf einem Balkon oder als wertige Metallwandleuchten im modernen Design erzeugen sie, wie oben beschrieben, vor einer schlichten weißen Wand ein besonderes Wertigkeitsbild und wirken besonders edel. Beliebt sind außerdem Wandleuchten im nostalgischen Design von Laternen, welche mit einer Kuppel mit Kupfer-Finish aufwarten oder die gänzlich in diesem Metall gestaltet sind. Solche Leuchten wirken sowohl im modernen wie auch klassischem Ambiente, wobei solche Artikel im klassischen Ambiente besonders wirken, welche mit reicher Zier sowie einem antiken Finish ausgestattet sind. Sockelleuchten mit historischer Optik und Mastleuchten, welche wie die Straßenbeleuchtung im London des 19. Jahrhunderts wirken, sind ebenfalls eine beeindruckende Ausstattung in Ihrem Garten oder Grundstück allgemein. Die hohe Beliebtheit von Kupfer bei Außenleuchten gelangt fast schon an die ungebrochene Beliebtheit von Edelstahl heran.

Einrichten mit einem Stückchen Geschichte

Kupfer_Groß_2Gibt es ein anderes Material, welches seit 10.000 Jahren jeden Zweig der Herstellung vom Praktischen bis zum Dekorativen erfüllt? Ein Metall mit einer solch langen Geschichte in die eigenen vier Wände zu integrieren, bedeutet, auch ein Stück dieser Geschichte mitzunehmen. Wenn Sie den edlen Schirm Ihrer Hängeleuchte betrachten, deren glatte Metalloberfläche allein durch ihre Anwesenheit begeistert, werden Sie als an Geschichte Interessierter vielleicht daran denken, dass schon der Ötzi um 3300 v.Chr. ein Kupferbeil mit sich führte, welches seinen vermutlich außergewöhnlich hohen Rang in der Gesellschaft kenntlich machte. Kupferschmuck ist ebenfalls keine Neuerung des modernen Kupfertrends unseres Jahrzehnts, sondern war bereits in der Kupferzeit, also um 3500 – 2300 v.Chr. ein beliebtes Accessoire. Natürlich müssen Sie nicht so weit in der Geschichte zurückgehen: Das Alte Rom beispielsweise nutzte Kupfer bereits als Münzen und im 19. Jahrhundert unserer Zeitrechnung waren Kupfertöpfe keine Seltenheit. Man findet solche Kleinode heute noch in verschiedenen Antiquariaten oder Auktionsbörsen. Einen Höhepunkt erreichte Kupferdeko bereits in den 1970er-Jahren. Schon damals galt die Dekoration als nostalgisch, geschichtsträchtig und wertvoll. Doch auch dann, wenn Sie all die komplette Geschichte des Kupfers ausklammern, werden Sie an diesem modernen Trend Ihre Freude haben, denn Kupfer wirkt einfach warm und behaglich und vor allem im schlichten, modernen Interieur besonders edel.

Tipps für weitere persönliche Wohnaccessoires aus Kupfer

Kupfer_Groß_6Vor allem dann, wenn Kupfer akzentuiert in der Einrichtung eingesetzt wird, sorgt die Farbe des Materials dafür, dass das Objekt zum Mittelpunkt des Raumes wird. Auch dann, wenn Sie sich nicht für eine Leuchte aus Kupfer entscheiden, beweist das Metall als Deko seinen Wert. Die glänzende, reflektierende Oberfläche sorgt nämlich dafür, dass jedes Licht, ob künstlich oder natürlich, durch die Reflexion auf dem Metall für spannende Lichteffekte überall an den Decken und Wänden des Raumes sorgt. Natürlich ist eine Leuchte in diesem Fall in doppelter Hinsicht eindrucksvoll: Das angenehme Rotbraun ist einerseits für sich genommen ein Blickfang, auf der anderen Seite wird durch das abgestrahlte Licht der Blick des Betrachters zusätzlich auf das Objekt gezogen. Vielleicht aber sind Sie auch ein besonderer Liebhaber des Kupfers und wünschen sich nicht nur eine einzelne Kupferleuchte, sondern auch in Kombination mit dieser an anderer Stelle in Ihrer Wohnung tolle Accessoires in diesem glänzenden Material. Dabei muss es sich noch nicht einmal um ein ausgefallenes Objekt von einem namhaften Designer handeln: Accessoires aus Kupfer können Sie auch als DIY-Projekt herstellen oder einfach Komponenten Ihres Raumes in den Vordergrund rücken. Zu Letzterem gehören beispielsweise die Rohre in Ihrer Küche. Oft versteckt man die Kupferrohre unter einer Schicht Farbe. Im aktuellen Kupfertrend aber poliert man gerade diese Elemente auf Hochglanz und stellt Sie zur Schau. Das ist dem Industrial Chic sehr nahe, einer ursprünglich aus einer Notwendigkeit geborenen Stilrichtung, welche Elemente aus Industrie und Fabrik mit einer exquisiten Einrichtung kombiniert.

Einrichtungstipps Marke „DIY“ – Kupferdeko im Eigenbau

Kupfer_Groß_9Ganz besonders verschönern Sie Ihr Zuhause natürlich, wenn Sie – DIY – selbst für diejenigen Accessoires sorgen, die Ihnen am liebsten sind. Kupferfarbene Deko, in Liebe gefertigt, sorgt für das besondere Wohnambiente. Kupfer ist dabei kein kompliziertes Arbeitsmaterial: Durch die Biegsamkeit kann man feste Kupfermaterialien zu einem Deko-Accessoire umwandeln. Wagen Sie sich einfach in den nächsten Baumarkt und beschaffen Sie sich Kupferrohre und Kupferdraht, Kupferbleche oder Befestigungsmaterial zum dekorieren und umarbeiten. Damit lassen sich echte Kleinode mit Retro- oder Industrie-Charme entwickeln. Einige Ideen von uns: Eine Wandgestaltung mit kupferfarbenen Karos, Sternen oder Silhouetten von Tieren, ein glänzender Rahmen für Ihr Bild oder ein ganz abstraktes Kunstwerk, welches zugleich industriell, modern und extravagant wirkt. Sie haben bereits ein solches Objekt, jedoch in Edelstahl oder Messing und wollen es jetzt am liebsten dem neuen Trend anpassen? Dann greifen Sie schlichtweg zum Kupferspray, welches Sie gleichsam wie das Material in verschiedenen Farbnuancen erhalten, sei es ein helles Rosé, ein intensives Orange oder Rot oder aber ein gediegenes Braun. Denken Sie außerdem daran, dass Kupfer ein lebender Werkstoff ist. Durch Oxidation gewinnt Kupfer mit der Zeit eine Patina, welche von Objekt zu Objekt unterschiedlich ausfällt. Durch diese Varianz besitzen Sie letztendlich immer ein echtes Unikat, welches Sie noch Ihren Kindern und Enkeln vererben können. Denn Stile wie Vintage oder Shabby Chic, bei dem Erbstücke und Flohmarktbesonderheiten, also alles, was alt und besonders wirkt, besonders zur Geltung kommen, liegen absolut im Trend: Stellen Sie sich einfach vor, wie begeistert und wie stolz Ihre Nachkommen sein werden, wenn Sie mit der DIY Kupferdeko ihrer Ahnen wohnen.

Frage: Welches ist Ihr Lieblingsmetall beim Wohnen oder Dekorieren? Edelstahl, Messing, Bronze, Gold, Silber – oder Kupfer? Schreiben Sie es uns per Kommentar!

2 Responses

    • Kai Krzyzelewski

      Hallo Daniela, toll, dass du dein Lieblingsmaterial oder deine Lieblingsfarbe schon entdeckt hast 🙂 ! Es gehört wirklich viel Mühe dazu, sich auf die Suche nach seinem persönlichen Favoriten zu machen, ihn dann auch noch zu finden und sagen zu können: Ja, ich mag Silber, Kupfer oder Edelstahl besonders gern. Aber das Ergebnis einer solchen Suche ist immer, sich rundum wohlzufühlen mit dem, was man hat. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass du deinen Lieblingsstil gefunden hast! Schön, dass du bei uns bist! Noch viel Spaß bei Lampenwelt.de!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.