Designer Deckenleuchten

Unsere Kategorieempfehlungen

    Designer-Deckenleuchten

    Raumbeleuchtung für Kenner

    Wenn Sie gezielt nach einer Designer-Deckenleuchte suchen, sind Sie ein Kenner. Namen wie Artemide, FLOS oder SLAMP sind Ihnen ein Begriff. Vielleicht haben Sie auch schon Ihre Lieblingsmarken ausgewählt und ziehen die Kreativität eines Ingo Maurer der hochfunktionalen Eleganz eines Bopp vor. In jedem Fall wissen Sie eines: dass Sie Ihre vier Wände mit Design-Deckenleuchten noch stilvoller einrichten können.

    Wie sieht eine moderne Designer-Deckenleuchte aus?

    Sie erwarten von einer Designer-Deckenleuchte ein außergewöhnliches Design? Dann finden Sie definitiv, was Sie suchen. Doch Design hat schon immer mehr bedeutet als „auffällig“. Schon vor einem Jahrhundert haben die Meister der Bauhaus-Schule wie z. B. Professor Wilhelm Wagenfeld verstanden: schlichtes, auf den Zweck ausgerichtetes Design ist nicht nur zeitlos, sondern einfach auch stilvoll! „Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass original Designklassiker in den meisten Fällen jahrzehntelange Begleiter sind“, bekräftigt Carsten Hotzan, Geschäftsführer von Tecnolumen.

    Auch sehr viele neu entworfene, moderne Design-Deckenleuchten sind daher tatsächlich schlicht gestaltet. Die LED-Lichttechnik hat ihren Beitrag dazu geleistet. Denn diese kompakte Lichttechnik ermöglicht beispielsweise schlanke, stabförmige Designs. Diese entsprechen durch ihre Geradlinigkeit und Fokussierung auf den Zweck ganz klar dem Bauhaus-Gedanken. Außerdem wirkt große Helligkeit aus einer nicht weiter erkennbaren Lichtquelle einfach futuristisch.

    Darüber hinaus sind diese Designs besonders gefragt im modernen Wohnraum:

    Goldfarbene Design-Deckenleuchten bilden markante Kontraste in hellen Interieurs. Besonders IN sind heute Schlagmetalloberflächen: Die Oberfläche ist nicht glatt, sondern weist eine individuelle Struktur (wie mit dem Hammer bearbeitet) auf. Goldfarbene Leuchten begeistern in jedem Wohnraum – aber stellen Sie sich vor, Sie würden Ihre Gäste schon im Flur mit einer solchen Leuchte begrüßen!

    Leuchtengestelle aus Holz sind die erste Wahl, wenn es um eine gemütliche Einrichtung geht. Man findet sie im Scandi-Style ebenso wie im modernen, aufgeräumten Minimalismus. Holz hat etwas Anmutiges, Warmes und Sanftes an sich, was das Wohlfühl-Ambiente im Wohnzimmer deutlich erhöht.

    Lampenschirme aus Glas müssen keineswegs matt und halbkugelförmig sein. Glas in modern sieht so aus: dünne, hochwertige Glasscheiben verbergen enorm lichtstarke LEDs hinter sich. Das Design ist maximal aufgeräumt, wirkt leicht, aber nie zerbrechlich. In der Küche zum Beispiel unterstreicht ein solches minimalistisches Design eine topmoderne Einrichtung mit hochglänzenden Edelstahl-Fronten, vernetzten Küchengeräten und ergonomischen Systemen.

    Welche Design-Deckenleuchte passt in welchen Raum?

    Wo wollen Sie Ihre Gäste beeindrucken und sich wie ein absoluter Beleuchtungs-Kenner fühlen?

    Das Wohnzimmer ist wie geschaffen für eine Designer-Deckenleuchte, denn hier halten Sie sich am meisten auf (und auch Ihre Gäste). Außerdem ist die Deckenleuchte ohnehin die erste Wahl zur Erzeugung der notwendigen Allgemeinbeleuchtung. Sie verwenden nur wenige Lichtquellen im Raum? Und die Deckenleuchte soll der Haupt-Helligkeitsspender sein? Dann achten Sie darauf, dass die Leuchte nicht nur dekorativ ist, sondern auch viel Licht macht. Auch kann ein verschnörkeltes Design, das die Leuchtmittel teilweise verdeckt, die Helligkeit reduzieren. Bei allen guten Design-Deckenleuchten müssen Sie dergleichen aber nicht befürchten! Denn Licht-Designer zu sein bedeutet auch, die Lichtbedürfnisse des Kunden zu erfüllen. „Im Fall einer Marke wie Fontana Arte gehen die Lichtmenge und Lichtart einher mit dem Eindruck, den die Kunden von Objekten haben [...].Das Design des Gehäuses ist also ebenso wichtig, wie das Licht, das die Leuchte erzeugt“, formuliert Fontana Arte-Designer Francesco Librizzi treffend.

    Das Bad setzt Ihren Design-Wünschen eine wichtige Grenze: die der Schutzbereiche im Bad. Wichtigstes Merkmal bei der Auswahl einer Designer-Deckenleuchte für das Bad ist die Schutzart, die den Schutz gegen Feuchtigkeit und Fremdkörper angibt. Da das Bad zu den Feuchträumen zählt, ist die Verwendung einer Leuchte mit entsprechender Schutzart sogar vorgeschrieben. Häufig werden im Bad IP44-Leuchten verwendet. Je näher man aber der Dusche oder Badewanne kommt, desto höher muss die Schutzart ausfallen. Gerne lassen Sie sich hierzu auch von unserer Fachberatung beraten. Die Kontaktdaten finden Sie unten.

    Im Schlafzimmer kommen stilvolle Designer-Deckenleuchten gut zur Geltung. In Form einer goldfarbenen Textildeckenleuchte zum Beispiel. Textildeckenleuchten begeistern nicht nur durch eine wohnliche Optik, sondern auch durch ein angenehm weiches Licht. Denn der Stoffschirm wirkt wie ein Diffusor, der das Licht gleich eine Spur behaglicher werden lässt. Auch beliebt sind verspielte Modelle wie die Veli von Slamp oder die schlanken LED-Modelle von Escale. Wichtig ist, dass in diesem Raum alles auf Gemütlichkeit getrimmt ist. Für den einen ist dies Holz, Textil für den anderen eine Chrom-Deckenleuchte. Was bedeutet Gemütlichkeit für Sie?

    Im Büro dagegen scheiden verspielte Modelle von vornherein aus. Behagliches Licht wie von Textildeckenleuchten erhöht eher die Bereitschaft, die Augen zu schließen, statt sie geöffnet zu lassen und sich eben doch noch durch den Papierberg zu kämpfen. Schlichte Bauhaus-Lampen oder reduzierte LED-Deckenleuchten sorgen in einem Büro, in welchem auch der Designaspekt nicht zu kurz kommt, für stilvolle Beleuchtung. Übrigens: Während es sich im Wohnraum am besten mit warmweißem Licht lebt, sorgt im Büro ein universalweißes Licht für sachliche Effizienz. Achten Sie darauf beim Kauf von LED-Leuchtmitteln (für Design-Deckenleuchten mit Fassung) oder Designerleuchten mit fest verbauter LED-Lichttechnik. Die Angabe finden Sie im Lampenwelt-Shop in den Produktdetails in der Zeile „Lichtfarbe“.

    Welche Marken stellen Design-Deckenleuchten her?

    Die meisten weltbekannten Designmarken stellen auch exzellente Deckenleuchten her. Trotzdem tauchen weniger Design-Deckenlampen auf als z. B. Designer-Hängeleuchten oder Designertischleuchten. Warum ist das so? Das liegt daran, dass sich Deckenleuchten durch ihre hohe Anbringung oft außerhalb des Blickfelds befinden. Eine Hängeleuchte, die in den Raum hineinragt, oder eine Tischleuchte, die auf dem Beistelltisch steht, wird viel eher gesehen. Und die meisten Designer wollen, dass ihre Schöpfungen gesehen werden!

    Design-Deckenleuchten, von denen der Designer will, dass sie gesehen werden, sind deshalb von sich aus etwas ausladender. Klassische Bauhaus-Leuchten dagegen nehmen sich dezent zurück – auf das Licht kommt es an.

    So unterschiedlich sind Designer-Deckenleuchten:

    • Designer-Deckenleuchten von Slamp sind kreativ und spielerisch geformt.
    • Artemide verlässt sich bei den Deckenleuchten wie auch bei anderen Leuchtenkategorien auf hohe Funktionalität.
    • Deckenleuchten von FLOS begeistern durch strukturiertes Licht oder durch das Material (z. B. bei der „Ariette“).
    • Bopp packt hochwertige LED-Technik in reduzierte Designs.
    • Deckenleuchten von Tecnolumen sind Bauhaus-Produkte und kombinieren Funktionalität mit einem Design, welches vor einhundert Jahren ebenso aktuell war, wie es in einhundert Jahren sein wird.
    • Werfen Sie außerdem einen Blick auf die Designleuchten von Lampenwelt.com ...

    ... oder suchen Sie in unserer Markenwelt nach Ihrem Lieblingsdesignunternehmen.

    Welche Lichttechnik verwenden Designer-Deckenleuchten?

    Viele Design-Deckenleuchten bleiben dabei, ihre Deckenleuchten mit konventionellen Fassungen auszustatten. Warum auch nicht? Schließlich kann man in jede Fassung eine LED-Lampe einschrauben oder -stecken. Jedoch bietet es einige Vorteile für Designer, sich gleich auf eine fest verbaute LED-Lichttechnik zu verlassen. Denn diese erlaubt völlig neuartige Designs durch die Kompaktheit der kleinen LEDs.

    Darüber hinaus sind LEDs für moderne Designer einfach zeitgemäß. Denn ein gutes Design zu entwickeln, bezieht sich bei Beleuchtungsprodukten eben nicht nur auf die Gestaltung, sondern auch auf die Technik.

    LEDs stehen für:

    • hohe Energieeffizienz: gut für die Umwelt und den Geldbeutel
    • hohe Lebensdauer: wartungsfreies Beleuchtungsvergnügen
    • sofort 100 % Helligkeit: kein langes Warten auf das perfekte Licht
    • exzellente Lichtqualität: behagliches Licht und sehr gute Farbwiedergabe

    Und da Deckenleuchten die Grundbeleuchtung eines Raumes erzeugen und man es gewöhnt ist, Deckenleuchen in Wohnräumen zu dimmen, sind auch Design-Deckenleuchten oft dimmbar. Auch diejenigen mit LED-Lichttechnik. Achten Sie aber darauf, dass in den Produktdetails in der Zeile „Dimmbar“ ein „Ja“ angegeben ist. Ist der Dimmer nicht enthalten (erkennbar in der Zeile „Dimmer“ an einem „Nicht enthalten“), dann melden Sie sich bei unserer Fachberatung und fragen nach kompatiblen Dimmern. Zum Kontaktformular kommen Sie gleich unten.

    Sie haben weitere Fragen zum Thema Designer-Deckenlampen, zu bekannten Markenmodellen oder zur Dimmbarkeit? Unsere Fachberatung hilft Ihnen gerne. Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.

    • 1,2 Mio. Artikel sofort verfügbar
    • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
    • Gratis Versand ab 99 € Bestellwert*

    Exklusive, zusätzliche Rabatte nur für Newsletter Abonnenten!

    Jetzt zum Newsletter anmelden und profitieren.

    20 Gutschein

    *Ab einem Mindestkaufpreis von 150 € einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Nicht einlösbar auf ausgenommene Hersteller. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.