Das Licht formen

Die internationale Designerszene im Interview

Was inspiriert die Designer großer Leuchtenmarken? Wie gelangen sie von einer groben Idee zu einer vermarktungsfertigen Leuchte? Und wie stehen sie neuen Lichttechnologien gegenüber? Ein exklusiver Deepdive in die Arbeit zeitgenössischer Leuchtenschöpfer.


Gigi Ranica
Knikerboker

„Knikerboker-Leuchten entstehen nicht am Schreibtisch, sondern direkt in der Werkstatt“, erklärt Gigi Ranica, der Gründer und Designer von Knikerboker. Wenn der Designer Blech und Hammer vor sich hat, wird es persönlich. In schweißtreibender Handarbeit entsteht eine neue Leuchte – ein echtes Unikat!

Gigi Ranica

„Die Hauptaufgabe beim Entwurf meiner Leuchten ist die Emotion, die sie übertragen müssen.“ – Gigi Ranica

Gi.Gi
Made in Italy

Hué
mit Blattgold belegt

Crash
handbearbeiteter Stahl


Nicolas Terzani
Terzani

Dass er selbst einmal als Designer tätig sein würde, hat er nicht geplant. Eigentlich war Management sein Ziel. Nun erfüllt Nicolas Terzani als Geschäftsführer und Designer von Terzani gleich beide Rollen und verbindet traditionelles italienisches Handwerk mit moderner Lichttechnik.

Nicolas Terzani

„Ich probierte nur ein paar meiner Ideen aus, und die waren erfolgreich, also machte ich weiter.“ – Nicolas Terzani

 

Soscik
Meisterwerk der Interlacing-Technik

 


Francesco Librizzi
Fontana Arte

Inspiriert von bedeutenden Designern wie Gio Ponti oder Achilles Castiglioni wollte er schon Designer werden, als er noch sehr jung war. Die technische Seite seiner Objekte geht immer einher mit dem Eindruck, den die Kunden von der Leuchte haben sollen – und der soll Liebe sein.

Francesco Librizzi

„Ich denke, dass jeder Designer durch eine gewisse Unzufriedenheit motiviert wird.“ – Francesco Librizzi

 

Setareh
mit goldfarbenem, filigranen Käfig-Design

 


Francisco Gomez Paz
Luceplan

Die Neugierde treibt ihn an, als Designer Grenzen zu überwinden. Wahre Lichtkunstwerke gehen auf das Konto des in Argentinien geborenen Designers Francisco Gomez Paz. Bei seiner Arbeit begrüßt er technische Innovationen und verurteilt sie nicht, denn diese helfen ihm, alles immer wieder neu zu überdenken und Leuchten immer effizienter und einzigartiger zu machen.

Francisco Gomez Paz

„Ich war ein Kind, das voller Neugier steckte. Seit ich mich erinnern kann, zerstörte ich mit Begeisterung meine Spielsachen und schuf neue.“ – Francisco Gomez Paz

Hope
aus Fresnel-Linsen

Mesh
per App gesteuert

Bulbullia
beliebig verbindbar


Diego Sferrazza
Luceplan

Das Wichtigste bei einem Designobjekt ist für den Designer die Berücksichtigung der Bedürfnisse derjenigen, die das Objekt einmal einsetzen. Weil sich Bedürfnisse aber ständig ändern, entwirft er personalisierbare, fast schon interaktive Produkte.

Diego Sferrazza

„Ich begann aus dem Bedürfnis, meine Gedanken in Objekte umzusetzen und dabei das italienische Know-how der Firmen in Sachen Herstellung mit den Ideen eines Designers zu kombinieren.“ – Diego Sferrazza

 

Farel
aus schallabsorbierendem Material

 


David Dolcini
Luceplan

Eine perfekte Leuchte entsteht in David Dolcinis Augen, wenn alle Komponenten im Gleichgewicht sind: perfekte Proportionen, eine ansprechende Gestaltung, eine ausgesprochene Funktionalität und natürlich auch der richtige Preis.

David Dolcini

„Je mehr man lernt, desto mehr Chancen erhält man, inspiriert zu werden.“ – David Dolcini

 

Lita
mit ästhetischem Eschenholz

 


Mosru Mohiuddin
Escale

Als ehemaliger Schmuckdesigner sind seine Leuchten auch echte Schmuckstücke. Seit Jahrzehnten gestaltet der von Mathematik, Geometrie und Natur gleichermaßen beeinflusste Designer Mosru Mohiuddin Leuchten für den deutschen Leuchtenhersteller Escale.

Mosru Mohiuddin

„Ich bin wie ein Schriftsteller, wenn er ein Buch geschrieben hat. Dann denke ich: Wo kriege ich die nächste Idee her? Es kommt unerwartet wie die Liebe: Irgendetwas fasziniert einen und dann gehts los.“ – Mosru Mohiuddin

Zen
Direkt-Indirekt-Lichtverteilung

Space
blattvergoldet

Silk
helle 4.400 Lumen


Enrico Maria Masiero
Masiero

Sich eine der edlen Leuchten von Masiero ins Haus holen zu können, macht stolz, weiß Enrico Maria Masiero. Der Sohn der Masiero-Firmengründer Paolo & Marilena Masiero führt die Familientradition fort: Die Tradition von Venedig immer wieder neu zu interpretieren.

Enrico Maria Masiero

„Wir machen das klassische Produkt gerne ein bisschen moderner und das moderne Produkt gerne ein bisschen klassischer.“ – Enrico Maria Masiero

Flashwood
Komposition mit LED-Technik

Eva
erlesenes Raumaccessoire

Drylight
Kronleuchter mit IP65


Weitere Video-Interviews

Leonhard Bopp

Geschäftsführer von Bopp

Zum Video-Interview

Claude Maurer

Geschäftsführerin von Ingo Maurer

Zum Video-Interview

  • 750.000 Artikel sofort verfügbar
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 50 € Bestellwert*

Montag bis Sonntag
08:00 Uhr - 22:00 Uhr
Montag bis Freitag
08:00 Uhr - 17:00 Uhr

Sie kaufen nun als Firmenkunde ein. Sie kaufen nun als Privatkunde ein.
Chat

Sichern Sie sich Ihren 20 €-Gutschein

und zahlreiche weitere Vorteile!

20 Gutschein

*Ab einem Mindestkaufpreis von 150 € einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Nicht einlösbar auf ausgenommene Hersteller. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.