RATGEBER

Esszimmer­beleuchtung
3 Hacks für Licht rund um den Tisch

Beim Lichtkonzept im Ess­zimmer dreht sich alles um die perfekte Pendel­leuchte über dem Ess­tisch - am flex­ibelsten höhen­verstell­bar und dim­mbar. Ein gemüt­liches Orien­tierungs­licht für den Rest des Ess­zimmers - zum Bei­spiel mit indirekt leucht­enden Wand­lampen - gehört ebenf­alls zum Be­leuchtungs­konzept. Ab­gerundet wird sel­biges mit indi­viduel­ler Akzent­beleuchtung - von der Akku­leuchte als Platz­deko am Tisch bis zum LED-Stripe für die Glas­vitrine.

Jetzt shoppen


#1

Wie finde ich das richtige Beleuchtungskonzept fürs Esszimmer?

Im Gegensatz zum Wohnzimmer steht im Ess­zimmer die Bereichs­be­leuch­tung – die Pendel­leuchte über dem Ess­tisch – im Fokus. Mit deren Aus­wahl startet die ge­stalter­ische Reise, gefolgt von ge­mütlichem Orien­tierungs­licht und origineller Akzent­beleuchtung. Für alle Bereiche sind je nach Ge­schmack Licht­ideen in unter­schied­lichsten Stil­richtung wie zum Beispiel Design, Vintage, Landhaus oder Indus­trial er­hältlich.

Bereichsbeleuchtung

Typischerweise ist im Ess­zimmer der Tisch das zent­rale Element. Ob schlich­ter Ess­tisch oder pompöse Speise­tafel – der Ess­bereich ver­dient auf jeden Fall eine eigene Licht­quelle. Die beste Wahl für dessen fokus­sierte Be­leuchtung ist eine Hänge­leuchte, je nach Form des Tisches in ein­flam­miger oder auch mehr­flammiger Aus­führung.


Grundbeleuchtung

Nicht nur der Esstisch, sondern auch der übrige Be­reich des Ess­zimmers muss licht­technisch gut aus­gestat­tet sein. Für Orien­tierung im Ess­zimmer sorgen Wand­lampen mit an­genehm indi­rekter Be­leuchtung. Auch eine Steh­leuchte neben dem Side­board kann diese Licht­wirkung her­vor­bringen. Eben­falls geeignet für eine an­genehm indirekte Grund­be­leuch­tung: Spots montiert an einem Schienen­system, die die Ess­zim­mer­wand dezent in Licht tauchen.


Akzentbeleuchtung

Das Be­leuchtungs­konzept fürs Ess­zimmer kann jedoch noch mehr, näm­lich Geschirr­schränke, Side­boards und Vitrinen durch farbige oder weiße Licht­effekte her­vorheben oder die Sicht­­barkeit innerhalb von Schränken und Vitrinen erhöhen. Auch LED-Ker­zen, Bilder­leuchten oder leucht­ende Regale sorgen stimmungs­voll für Ab­wechslung.


#2

Welche Beleuchtung ist optimal für den Esstisch?

Die Hängeleuchte ist die ideale Be­leucht­ungs­lösung für den Ess­tisch. Ihr nach unten ge­richteter Licht­kegel er­hellt den Tisch und den un­mittelbaren Bereich darum - alles rund­herum, zum Bei­spiel eine un­aufgeräumte Küchen­zeile, wird sanft aus­geblendet. Je weiter unten die Leuchte hängt, desto fokus­sierter wird der Licht­kegel. Die Leuchte sollte aber den Augen­kontakt zum Gegen­über keines­falls be­ein­trächtigen. Der Mindest­ab­stand von der Tisch­platte zur Unter­kante der Pendel­leuchte hat sich mit ca. 60 cm als optimal erweisen. Höhen­verstell­bare Modelle bieten absolute Flex­ibilität.

Einflammige Pendelleuchten

Wer einen runden oder auch kleinen, quad­ratischen Ess­tisch sein eigen nennt, kommt sehr gut mit einer ein­flammigen Pendel­leuchte aus. Diese wird zentral über der Mit­te des Tisches platziert und strahlt ihren Lich­tkegel gleich­mäßig bis zur Tisch­kante und den Stüh­len ab.

Jetzt entdecken


Mehrflammige Hängeleuchten

Bei einem recht­eckigen oder großen, ovalen Tisch oder gar einer langen Tafel reicht ein einziger Licht­kegel nicht aus, um den ge­samten Ess­bereich in gleic­hmäßig verteiltes, an­genehmes Licht zu tauchen. Für diesen Fall kom­men mehr­flammige Modelle oder mehr­ere ein­flammige Leuchten neben­einander platz­iert ins Spiel. Je breiter der Tisch, desto mehr einzelne Licht­quellen sind nötig.

Jetzt entdecken


Orientierungslicht gehört dazu

Zusätzlich zur zentralen Pendel­leuchte über dem Tisch sollte das Ess­zimmer auch ein an­genehmes Orientier­ungs­licht bieten - optimal eignen sich Wand­­leuchten mit indirektem Licht. Auch Spots, Steh-, Tisch­leuchten sowie Seil- oder Schienen­systeme können diese Funk­tion erfüllen. So wird der Hellig­keits­kontrast zwischen Ess­tisch und übrigem Raum relativiert - an­genehm fürs Auge!


#3

Details betonen mit facettenreicher Akzentbeleuchtung

Nicht nur der Ess­­tisch, sondern auch die um­gebenden Möbel­­stücke wie Vitrinen, Ge­schirr­­schränke oder Side­boards können Dinge sein, auf die der Be­sitzer be­sonders stolz ist. Auch das selbst­ge­­staltete Kunst­werk an der Wand oder persönliche Erin­nerungs­stücke, Bilder und Ähn­liches auf der Kom­mode müssen nicht unter­gehen, sondern können durch zusätz­liche Licht­quellen die Auf­­merksam­keit im Raum auf sich ziehen, ohne, dass die Licht­ver­hältnisse maß­geblich geändert werden.

Tischleuchten

Hervorragend ge­eignet für diesen Zweck sind Tisch­leuchten auf Kom­moden und Beistell­tischen. Dort sorgen sie für ein akzentuiertes Licht zum Ge­nießen und Aus­spannen. Je nach per­sönlichem Ge­schmack lassen sich im Ess­zimmer Tisch­leuchten in unter­schiedlichen Stilrichtungen de­korieren - vom Skandi-Look über den Natural-Chic bis zum Land­hausflair ist alles dabei.

Jetzt entdecken


Regalleuchten

Leuchten mit Zusatz­funktionen sind prak­tisch, originell und ziehen alle Blicke auf sich. Be­sonders, wenn sie als Wand­regal leuchten und gleich­zeitig Fläche zur Ab­lage bieten. An der Ess­zimmer­wand ist das für Deko-Begeisterte ein Must-have. Einige Model­le ve­rfügen sogar zusätz­lich über eine Lade­funktion fürs Smart­phone.

Jetzt entdecken


Akkuleuchten

Trendige Tisch­leuchten, die ohne Kabel daher­kommen, können im Licht­kegel der Pendel­lampe über dem Ess­tisch ihren großen Auf­tritt haben. Und zwar gerne in mehr­facher Aus­führung als Platz­dekoration. Eine absolut an­gesagte Alter­native zur klas­sischen Kerze. Und dank Akku ist Licht2Go so flex­ibel, dass es nach dem Es­sen mit zum Couch­tisch ge­nom­men werden kann.

Jetzt entdecken


LED-Stripes

Farbige oder weiße LED-Stripes wirken be­sonders schön an Re­galen oder auch Vitri­nen. Be­sonders prak­tisch sind dabei solche, die ganz ein­fach über das Smart­phone ge­steuert werden können. So kann ganz einfach die Licht­farbe ein­gestellt oder die Zeit be­stimmt werden, wann sich das Licht auto­matisch ein- und aus­schalten soll.

Jetzt entdecken


Möbelleuchten

Für Möbel­stücke mit Regal­flächen und soliden Regal­brettern bieten sich Möbel­einbau- oder Möbel­an­bau­leuchten an, die hel­les, warmes Licht in die Regal­flächen werfen. So ist der Über­blick über die liebsten Porzel­lantas­sen garan­tiert und es kann sich im­mer an ihrem An­blick erfreut werden.

Jetzt entdecken


Bilderleuchten

Wer Wert auf eine ge­hobene Ein­richt­ung legt, wird seine Ess­zimmer­wände sicher mit Ge­mälden oder Foto­drucken be­stücken wollen. Damit die Lieblings­motive perfekt zur Ge­ltung kommen, eignen sich Bilder­leuchten - direkt über dem Ob­jekt an­gebracht - am besten.

Jetzt entdecken


LED-Kerzen

Auch LED-Kerzen oder LED-Tee­lichter kön­nen mit einem natür­lich an­mutenden Flackern Am­biente in jedes Din­ner bringen. Ent­weder direkt auf dem Ess­tisch platziert oder auch auf Kom­mode oder Side­board an der Ess­zimmer­wand. Dank energie­sparender LED-Technologie ist die Leucht­dauer enorm und die Ge­fahr von echtem Feuer von Vorn­herein gebannt.

Jetzt entdecken


FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Beleuchtung im Esszimmer

  • 1,2 Mio. Artikel sofort verfügbar
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 50 € Bestellwert*

Sichern Sie sich Ihren 20 €-Gutschein

und zahlreiche weitere Vorteile!

20 Gutschein

*Ab einem Mindestkaufpreis von 150 € einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Nicht einlösbar auf ausgenommene Hersteller. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.