RATGEBER

Indirekte Beleuchtung

einfach erklärt

Angenehmes, blend­freies Licht sowie indivi­duelle Licht­szenarien: Dafür steht indi­rekte Be­leuchtung. In Kombi­nation mit Direkt-Licht erzeugt sie in Wohn­räumen ein stim­miges Licht­ambiente und eine aus­gewogene Be­leuchtu­ng für jede Tätigkeit.

Indirektes Licht

Was ist indirekte Beleuchtung?

Eine Licht­quelle, die man nicht direkt sehen kann, nennt man indirekte Be­leuchtung. Sie leuchtet zur Decke oder Wand und wird von dort reflektiert. Je heller die Decke, desto kraft­voller das in den Raum gestreute Licht.

Licht­starke Leuchten können eine Grund­hellig­keit im Raum er­zeugen. Akzentuiert wird mit LED-Stripes.

Direktes Licht

Indirekte vs. direkte Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung ist blend­frei und erzeugt keine Schatten. Direkte Be­leucht­ung dagegen ist in den Raum aus­gerichtet und bewirkt deutliche Licht- und Schatten­kon­traste.

Mit mehr­flam­migen Decken­rondellen kann Direkt-Licht eine Grund­beleuch­tung er­zeu­gen. Oft wird es jedoch genutzt, um Be­reiche mit mehr Licht zu versehen.


Welche Leuchten liefern indirekte Beleuchtung?

Indirekte Deckenbeleuchtung

Bei indirekt leuchtenden Deckenlampen wird die Decke mit Licht geflutet. Das Licht streut weich und blendfrei in den Raum.

Indirekte Hängeleuchten

Indirekte Hängeleuchten streuen das Licht weich in den Raum. Durch die Abhängung sind sie Highlights auf Blick­höhe.

Indirekte Wandbeleuchtung

Indirekt leuchtende Wandlampen leuchten nach oben, unten oder zu den Seiten. Das sorgt für angenehmes Licht.

Stehlampen mit Indirekt-Licht

Deckenfluter sind ein Musterbeispiel für in­direktes Licht. Das Licht strahlt zur Decke und wird von dort im Raum verteilt.

Indirekte Tischleuchten

Be­hagliches Zusatz­licht und stilvolles Raum­­acces­soire: Indirekt leucht­ende Tisch­­lampen ge­hören in jeden Wohn­raum.

Kopfspiegellampen

Bei Kopf­spiegel-Leucht­mit­teln ist der Kopf der Lampe licht­un­durch­läs­sig und ver­spie­gelt. Das Licht wird zurück­gewor­fen.

LED-Stripes

LED-Streifen heben Möbel­stücke her­vor oder ver­leihen ab­gehang­enen Decken oder Fuß­leisten einen Licht­rahmen, der einen Raum voll­kommen verändert.

Dekoleuchten

Von der Kugel­lampe bis zum leuchtenden Getränke­kühler: De­ko-Leuchten be­sitzen i. d. R. ein an­genehmes indirektes Licht, das das Ob­jekt nur umso interes­santer macht.

Indirekte Außen-Beleuchtung

Für außen gibt es z. B. indirekte Wand­leuch­ten, jedoch außer der Fassade keine weiteren Reflexionsflächen. Deshalb bleibt die Wirkung auf Blendfreiheit be­schränkt.


Wo wird indirekte Beleuchtung eingesetzt?

Indirekte Be­leucht­ung ist Wohl­fühl­licht. Währ­end man von direkt­em Licht leicht ge­blendet werden kann, wird indirekt­es Licht als deut­lich an­genehm­er em­pfunden. Deshalb kommt es in vielen Wohn­räumen zum Ein­satz.

Tipps für Indirekt-Licht im Wohnzimmer

Indirekte Deckenbeleuchtung mit LED-Stripes

Neben Deckenlampen mit indirektem Licht werden LED-Stripes verwendet, um den Raum mit indirektem Licht zu gestalten. Diese werden hinter abgehangene Decken, Fußleisten oder Möbelstücke geklebt und erzeugen einen atmosphärischen Lichtkranz.

Stehlampen mit indirektem Licht

Indirekt leuchtende Stehlampen sorgen nicht nur für gemütliches Licht im Wohnzimmer, sondern sind auch beliebte Prestige-Objekte – weltberühmte Designer haben Indirekt-Stehleuchten entworfen. Das Licht wird reflektiert und weich in Raum gestreut.

Tipps für Indirekt-Licht im Schlafzimmer

Indirektes Orientierungslicht mit LED-Stripes

An der Bettunterkante wirkt der LED-Stripe nicht nur atmo­sphär­isch, sondern bietet auch eine Orientierungshilfe in der Nacht. Das sanfte Licht stört den Schlaf in keiner Weise.

Orientierung im Kleiderschrank

LED-Stripes im Schlafzimmer werden auch eingesetzt, um den Klei­der­schrank zu be­leuchten, in den sonst nur wenig Licht hineingelangt.

Tipps für Indirekt-Licht in der Küche

Modernes Küchenambiente mit Stripes

Indirektes Licht macht aus der Küche einen atemberaubenden Hotspot. Das farbige Licht von LED-Stripes wirkt modern und indivi­duell. Ungedimmt kann es zudem ganz praktisch Licht für die Küchenarbeiten er­zeugen.

Indirektes Orientierungslicht im Esszimmer

Zur Orientierung und für ein weiches Licht­ambiente sind indirekte Wandleuchten die perfekte Ergänzung zur zentralen Hänge­leuchte, die den Ess­tisch mit ihrem direkten Lichtkegel in den Mittelpunkt rückt..

Tipps für Indirekt-Licht im Badezimmer

Grundbeleuchtung für die Wellness-Oase

Um sich z. B. beim Badnehmen im Bade­zimmer zu entspannen, ist weiches, blend­freies Licht besonders wichtig. Des­wegen leuchten Bad-Deckenleuchten nie­mals direkt und sind mit einem Diffusor ent­blendet.

Wohlfühlbeleuchtung fürs gesamte Bad

Besteht keine Gefahr eines Kontakts mit Wasser, können Wandleuchten niedrigerer IP eingesetzt werden, um für atmosphärisches Licht zu sorgen. In unserem Ratgeber er­fahren Sie mehr zu den IP-Schutzarten.

Tipps für Indirekt-Licht in Treppen-Bereichen

Sicherer Tritt mit LED-Stripes

Die Hervorhebung einzelner Stufen mit LED-Stripes bietet optimale Sichtbarkeit und Orientierung. Auch inszenatorisch ist sie ein echtes Highlight!

Blendfreie Ausleuchtung mit Wandleuchten

Indirekt strahlende Wand­leuchten bieten den Vorteil, dass keine Blendungen auftreten – ein unerlässliches Kriterium bei der Treppen­beleuchtung.

  • 950.000 Artikel sofort verfügbar
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 50 € Bestellwert*

Sichern Sie sich Ihren 20 €-Gutschein

und zahlreiche weitere Vorteile!

20 Gutschein

*Ab einem Mindestkaufpreis von 150 € einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Nicht einlösbar auf ausgenommene Hersteller. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.