Kinderzimmerlampen -  cooles Licht für coole Kids

Hier noch eine Hängeleuchte, dort noch eine Stehlampe. Und da eine Wandleuchte. Und nicht zu vergessen hier noch eine Nachttischlampe. Ja, wir Erwachsenen richten uns lichttechnisch ziemlich komplex ein. Muss ja auch so sein, denken Sie sich. Ja, muss es tatsächlich – und soll es ja auch. Denn viele verschiedene Räume ergeben viele Tätigkeiten. Und viele verschiedene Sehaufgaben mit unterschiedlichem Licht. Da ist es mit einer Leuchte in einem Raum eben auch nicht getan.

Und im Kinderzimmer? Glauben wir da etwa, dass da eine Deckenleuchte reicht? Wo dort doch alle Dinge zusammenkommen, die wir Erwachsenen in den verschiedensten Räumen erledigen. Schlafen zum Beispiel. Oder sich anziehen. Am Schreibtisch über Papierkram brüten. Oder auch einfach nur mal abhängen und nichts tun – ja, auch da braucht man das richtige Licht.

Nein, das Kinderzimmer braucht mehr als nur eine Deckenleuchte. Das Kinderzimmer braucht die richtigen Kinderzimmerlampen, Ihr Kind braucht die richtigen Kinderzimmerlampen. Eine Deckenlampe, na klar, oder auch eine Hängeleuchte oder Wandleuchte. Aber z.B. auch eine Nachttischlampe oder ein Nachtlicht und eine Schreibtischlampe sollten nicht fehlen. Einfach, um sich wohlzufühlen. Um die Hausaufgaben machen zu können und die zweite Socke unterm Bett zu finden und die Monster dort zu vertreiben. Und natürlich nachts beim Gang aufs Klo – autsch – nicht schon wieder gegen das Spielzeug zu treten. Und...um einfach cool zu sein. Oder sich wie eine Prinzessin zu fühlen. Mit dem neuesten Superhelden Abenteuer zu erleben oder auch ... um die Sonne strahlen zu sehen, wenn es draußen noch lange grau und dunkel ist.

+

Welche Lampe für das Kinderzimmer?

Deckenleuchten im Kinderzimmer

Arrrr – die Piraten sind los! Nein? Dann vielleicht die Dinosaurier oder die wilden Dschungeltiere? Auch nicht. Na, dann vielleicht doch die lustigen Aliens, süßen Bienchen, Einhörner oder ein paar verschlafene Bären? Was sich vielleicht ein wenig nach bunt zusammengewürfelter Kinderbuchseite anhört, gehört in Wirklichkeit zu einem der wichtigsten Elemente im Kinderzimmer. Ja, wirklich! Glauben Sie uns nicht? Ist aber wirklich so.

Denn ohne eine gute Deckenleuchte und damit einer guten Allgemeinbeleuchtung geht auch im Kinderzimmer gar nichts. Weder spielen, basteln, rumhängen noch... aufräumen. Und wie soll die Deckenlampe der Kleinsten wohl aussehen? Na, klar piratencool eben! Oder eben einhornsüß, bärenstark oder alienlustig!

Hier geht es zu den Deckenleuchten für das Kinderzimmer.

Kinder-Schreibtischlampen

Nun, halten kann man von ihnen, was man will. Aber wichtig sind sie allemal: die Hausaufgaben. Aber nicht nur, dass man sie macht, ist wichtig, sondern auch wie. Nein, wir meinten nicht, mit welchem Elan Ihr Kind nun an die heutigen Mathehausaufgaben geht. Wir meinten vielmehr das Licht. Das Licht am Schreibtisch. Und genau hier kommt die Schreibtischlampe ins Spiel – natürlich nicht nur für die Hausaufgaben, sondern auch zum Malen, Basteln, Lesen und vielem mehr.

Ausreichend Licht sollte sie spenden, blendfrei sein, ggf. auch in der Helligkeit einstellbar. Und: cool! Natürlich! Modern und minimalistisch vielleicht – wie bei den Großen? Oder doch lieber im Design des neuesten Animationsfilms? Ihr Kind hat die Wahl!

Hier geht es zu den Kinder-Schreibtischlampen.

Wandleuchten im Kinderzimmer

Wenn man so ein niedliches Schaf im Blick hat, spielt es sich doch gleich viel unbeschwerter. Ein echtes Schaf? Wohl kaum. Eher eines aus Holz. Ein Spielzeug? Auch nicht. Sondern eine Holz-Wandleuchte fürs Kinderzimmer! Warum hier lustige Motive für Jungen und Mädchen so viel Sinn machen? Weil Wandlampen in Blickhöhe hängen. Es sei denn, man kebbelt sich mal wieder auf dem Boden und sieht die ganze Welt verdreht. Aber danach ist das Schaf ja immer noch da.

Hier geht es zu den Wandleuchten für das Kinderzimmer.

Stehlampen fürs Kinderzimmer

Auspacken, Stecker in die Steckdose, Schalter an und ... Licht genießen. Atmosphärisches Licht. Ja, so einfach geht das – mit Stehleuchten. Dem wohl komfortabelsten Zusatzlicht der Welt. Und das nicht nur im Wohn-, Schlaf- und Esszimmer der Erwachsenen, sondern auch im Kinderzimmer. Kunterbunte Stehlampe fürs Kinderzimmer oder auch – Rooooaaaar – mit coolem Dino-Motiv: ist alles mit dabei.

Hier geht es zu den Stehlampen fürs Kinderzimmer.

Hängelampen fürs Kinderzimmer

Da hängen sie: das Flugzeug, der Superheld, die Stars aus dem neuesten Animationsfilm. Und sie leuchten. Wie das? Na, weil sie Hängelampen sind, die dem Kinderzimmer Licht zum Entspannen, Rumtoben und Spielen schenken. Im Lieblingsstil des Kindes, das heißt also: mit den Motiven, die Mädchen oder Jungs eben gerade toll finden. Ob Ritter, Prinzessin, Dinosaurier, Raubkatzen, Affen oder Rennauto: Strahlen wird hier jedes Kind!

Hier geht es zu den Hängelampen fürs Kinderzimmer.

Nachtlicht im Kinderzimmer

In die Steckdose gesteckt oder auch auf Kommode, Schreibtisch oder Nachttisch gestellt, Licht angemacht und ... alle Monster unter dem Bett erfolgreich verscheucht. Klingt ein bisschen komisch? Ja, vielleicht – als Erwachsener. Aber als Kind? Alles knackt und... hat sich da nicht eben was bewegt? Als Kind kann das abendliche Alleinsein und die Dunkelheit schon ziemlich furchteinflößend sein. Aber deswegen die Deckenleuchte die Nacht brennen lassen? Nein, auch nicht wirklich optimal. Die Lösung: ein Nachtlicht – für die ganz Kleinen ebenso wie für die schon etwas Größeren! Egal, ob für die Steckdose oder als lustige Figur oder bärenstarker Superheld auf der Kommode abstellbar, spendet es sanftes Licht. Und damit auch Geborgenheit. Denn: Welches Monster würde sich denn noch raustrauen, wenn ein Superheld auf dem Nachttisch steht?

Hier geht es zu den Nachtlichtern fürs Kinderzimmer.

Nachttischlampe fürs Kinderzimmer

Ein Nachtlicht? Nicht schlecht zum Monstervertreiben, aber ... zum Lesen im Bett einfach nicht hell genug. Und was glauben Sie, wie schnell einem die Lust am Lesen vergeht, wenn man ständig angestrengt die Augen zusammenkneifen muss? Und doch nicht rauskriegt, was da so gerade passiert im Buch! Also das Buch zugeklappt und das Lesen eben ganz aufgegeben – wegen zu schlechtem Licht? Geht gar nicht! Also stellen Sie Ihrem Erstleser oder zur Leseratte gewordenen Kind eine gute Nachttischleuchte neben das Bett. Und schon können Abenteuer erlebt werden, die sich niemand so gut vorstellen kann wie Ihr Kind! Was denn – Sie können das auch ganz gut und sind selbst eine Leseratte? Na, dann brauchen wir Ihnen das alles ja gar nicht zu sagen und Sie haben schon längst die perfekte Nachttischlampe fürs Kinderzimmer im Warenkorb!

Hier geht es zu den Nachttischlampen fürs Kinderzimmer.

Warum ist eine ausgewogene Beleuchtung im Kinderzimmer wichtig?

Die Frage ist doch eher: Warum sollte sie nicht wichtig sein. Ist das Kinderzimmer doch das, was Ihre 4 Wände für Sie sind – DER Ort zum Leben, Entspannen und Arbeiten. Nur eben im Kleinen für die Kleinen. Das Kinderzimmer ist Wohnzimmer, Schlafzimmer und Arbeitszimmer zusammen. Auch eine Küche? Naja, vielleicht zum Kekseknabbern. Mama oder Papa werden die Krümel schon wieder wegsaugen.

Und weil so viele Räume bzw. Sehaufgaben im Kinderzimmer zusammenkommen, verdient der Raum auch die passende Beleuchtung für jede dieser Aufgaben. Da wäre eine gute Grundbeleuchtung zum Orientieren, Herumtoben und einfach mal Abhängen. Eine helle Bereichsbeleuchtung fürs Malen, Buch- und Notenlesen und – oh Schreck! – Hausaufgabenmachen am Schreibtisch. Und ein wenig Ambiente darfs obendrauf geben. Diese bunte Beleuchtung, die Mama und Papa immer mit dem Handy steuern, würde bestimmt auch im Kinderzimmer gut aussehen!

Klingt nach einer ganzen Menge Licht? Stimmt, aber Ihrem Kind wirds gefallen! Und es wird weder über viel zu müde Augen klagen, weil das Licht nicht reicht, um die Noten auf dem Notenständer richtig erkennbar zu machen. Noch das erste Lesen nicht genießen können, weil es nur mit dem Licht einer Deckenleuchte eben einfach nicht atmosphärisch ist.

Beratungsbedarf für gutes Licht? Kriegen Sie. Per Telefon bei unserer Fachberatung unter der +49 (0) 66 42 – 406 99 0 oder per Kontaktformular.

Worauf ist bei Kinderzimmerlampen zu achten?

  • Blendfreie Leuchten – wenn man beim Spielen geblendet wird, sucht man sich eben einen anderen Spielplatz. Das Schlafzimmer der Eltern vielleicht. Wollen Sie nicht? Dann wählen Sie Leuchten, die nicht blenden.

  • Leuchten mit nicht anfassbarem Leuchtmittel – denn Leuchtmittel werden oft richtig heiß! Verbrannte Finger? Verderben einem jeden Spaß!

  • Absolut intakte Leuchten – kontrollieren Sie Kabel, Steckdosen und die Leuchten und Leuchtmittel regelmäßig. Es fließt Strom!

  • Leuchtmittel mit passender Lichtfarbe – und zwar Warmweiß zum Entspannen und Universalweiß zum Arbeiten am Schreibtisch. Tageslichtweiß? Nutzen Sie lieber im Keller.

  • Leuchtmittel mit sehr guter Farbwiedergabe – was passiert, wenn sie die nicht haben? Kostümkiste auf und statt schillernden Farben sieht alles aus wie fader Einheitsbrei.

  • Leuchtmittel mit hoher Schaltfestigkeit – Licht an, Licht aus zu spielen sollte für die Leuchte kein Problem sein. Sehr schaltfest sind LEDs.

  • Leuchtmittel ohne Quecksilber – selbst, wenn es einmal kaputtgeht, dürfen keine giftigen Stoffe entweichen. Die Lösung lautet auch hier LED.

  • Bruchfeste Leuchtmittel – beim Toben geht vielleicht auch einmal etwas kaputt. Und an Glassplittern kann man sich schneiden. Wählen Sie keine Leuchtmittel aus Glas, sondern z. B. LED-Lampen mit mattem Kunststoffkolben.

Kinder wissen noch nicht, wie sorgsam man mit Strom und Hitze umgehen muss. Gerne unterstützen wir Sie noch umfassender bei der Auswahl der richtigen Lampe fürs Kinderzimmer. Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer +49 (0) 66 42 – 406 99 0 oder schreiben Sie uns Kontaktformular.

  • 750.000 Artikel sofort verfügbar
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 50 € Bestellwert*
+49 66 42 - 406 99 0

Montag bis Sonntag
08:00 Uhr - 22:00 Uhr