LED-Deckenleuchten

Unsere Kategorieempfehlungen

    So werden Räume durch LED-Deckenleuchten mehr als nur hell

    LED-Deckenleuchten zu verwenden, bedeutet, ein modernes Verständnis von Beleuchtung zu haben. Wer LED-Deckenlampen einsetzt, wirft zwei veraltete Dinge über Bord:

    • dass Deckenleuchten Strom fressen,
    • dass man bei der Beleuchtung das Leuchtmittel tauschen können muss.

    LED-Leuchtmittel sind die sparsamsten Leuchtmittel auf dem Markt. Punkt. Im Betrieb sind sie 90 % effizienter als Glühlampen und halten bis zu 50 Mal so lang.

    Und das mit den nicht mehr tauschbaren Leuchtmitteln? Ist zugegeben schon eine Umstellung. Die Lichtquelle ist mit LED ein ebenso fester Bestandteil der Leuchte wie das Gestell oder der Lampenschirm. Heutige Smartphone- oder Tablet-Displays, Monitore, TV-Geräte funktionieren mit LED. Niemand fragt, ob man diese LEDs austauschen kann. Sie sind ein Teil des gesamten Geräts.

    Und mit LED-Deckenleuchten ist das nicht anders.

    Ganz schön modern, oder? Oder sollte man sagen: einfach zeitgemäß.

    Welche Vorteile bringen LED-Deckenlampen?

    Deckenleuchten sind der Lieferant für Helligkeit im Raum. Das waren sie vor der Zeit der LED und sind es auch heute. Die LED-Lichttechnik selbst bringt allerdings weitere Vorteile, welche Sie von „normalen“ Deckenlampen so nicht kennen:

    • 90 % Strom sparen gegenüber Glühbirnen
    • umweltschonend beleuchten ohne Quecksilber
    • wartungsfreier Betrieb ohne Leuchtmitteltausch
    • keine Einschaltverzögerung wie bei Energiesparlampen
    • mehr Designvielfalt dank kompakter Lichttechnik

    Welche Formen von LED-Deckenlampen gibt es?

    Neben dem Geschmack entscheidet auch die Situation im Raum darüber, welche Form von Deckenleuchte die geeignetste für Ihren Beleuchtungszweck ist.

    Leuchten mit rundem Lampenschirm

    Der Klassiker in der Raumbeleuchtung. Sie verteilen das Licht großflächig im gesamten Raum und sorgen so für eine gute Allgemeinbeleuchtung. Für kleine Räume reicht dafür meist eine einzelne Deckenleuchte.

    Im Gegensatz zu „normalen“ Deckenlampen müssen Sie bei LED-Deckenleuchten aber nie befürchten, den Lampenschirm abnehmen und die Leuchtmittel darunter tauschen zu müssen. Hochwertige fest verbaute LEDs halten bei 4-stündigem täglichen Betrieb über 30 Jahre.

    Runde LED-Deckenleuchte im Flur

    Deckenstrahler oder Deckenspots

    Sind oft mehrflammig und können dadurch das Licht ähnlich gut verteilen wie runde Deckenleuchten. Zudem ist es eine designtechnische Besonderheit.

    Ein Vorteil von Leuchten mit flexibel einstellbaren Strahlern ist, den Raum durch die Ausrichtung der Spots gliedern zu können. Oder bestimmte Bereiche nicht direkt anzustrahlen, um Blendungen zu vermeiden. Das wirkt vor allem in großen Räumen.

    Mehrflammige LED-Deckenleuchte sorgt für gute Raumausleuchtung

    Flache Deckenleuchten oder Panels

    Sind besonders gefragt, da die LED-Lichttechnik diese flachen Designs überhaupt erst möglich gemacht hat. Die gesamte Fläche des Lampenschirms leuchtet durch die LEDs gleichmäßig. Sie besitzt also keine sichtbaren Lichtpunkte und „Dunkelbereiche“.

    LED-Panels ragen kaum in den Raum hinein und sparen damit Platz, was besonders niedrige Räume größer wirken lässt. Das Design wirkt außerdem optisch sehr aufgeräumt und ist damit ideal z. B. für den minimalistischen Einrichtungsstil.

    LED-Panels leuchten besonders gleichmäßig den Raum aus

    Natürlich gibt es bei LED-Deckenleuchten auch viele Mischformen, vor allem im Bereich der Designerleuchten. Die Auswahl ist riesengroß, sodass Sie keine Probleme haben werden, Ihre persönliche Lieblingsleuchte zu finden.

    Sie wollen sich direkt mit jemandem darüber austauschen, der sich wirklich gut auskennt? Dann melden Sie sich bei der Fachberatung von Lampenwelt.de. Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.

    Wie viel Watt sollte eine LED-Deckenleuchte haben?

    Wie viel Watt eine Leuchte verbraucht, hat heute keinerlei Aussagekraft mehr über die Helligkeit und Lichtqualität allgemein. Für alle LED-Deckenleuchten gilt: Sie benötigen weniger Strom (Watt), um auf eine ähnliche (oder höhere) Helligkeit zu kommen wie klassische Glühlampen. Für wen sich die Frage der Helligkeit stellt, wirft dagegen einen genaueren Blick auf die Angabe Lumen.

    Wie viel Lumen sollte eine LED-Deckenleuchte haben?

    Das kommt auf die Größe des Raumes an. Berücksichtigen Sie: Wattzahl einer Glühlampe mal 10 ergab ungefähr deren Lumen. Wer also weiß, wie hell seine Deckenleuchte mit 3 x 60 Watt-Glühbirne war, der braucht nur auf eine LED-Deckenleuchte mit ungefähr 1.800 bis 2.100 Lumen ausprobieren. Oder er wählt eine etwas hellere Deckenleuchte und dimmt sich diese nach Belieben herunter.

    Sind LED-Deckenlampen dimmbar?

    Ja, aber nicht alle. Und nicht mit jedem Dimmer. LED-Technik funktioniert anders als Glühlampentechnik, deshalb musste für LEDs erst eine Dimmlösung gefunden werden. Viele LED-Deckenleuchten und LED-Lampen insgesamt sind heute mühelos per Fernbedienung oder Smartphone und ganz ohne Zubehör dimmbar (schauen Sie einmal in unsere Smart-Home-Kategorie hinein). Für alle anderen Produkte brauchen Sie aber immer noch einen Dimmer.

    Ob Ihr Wunschprodukt problemlos dimmbar ist, erfahren Sie ganz einfach in den Produktdetails. Finden Sie in den Zeilen „Dimmbar“ ein „Ja“ und in der Zeile „Dimmer“ den Hinweis „Enthalten“, dann ist das Produkt ohne weiteres Zubehör (also einen externen Dimmer) dimmbar. Finden Sie diesen Hinweis nicht, ist das Produkt entweder nicht dimmbar oder Sie benötigen einen externen Dimmer.

    Wie Sie den richtigen Dimmer auswählen und was dabei noch zu beachten ist, erfahren Sie am besten direkt von unseren Lichtexperten aus der Fachberatung. Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.

    Licht- und lautstark: LED-Deckenleuchten mit Lautsprecher – der besondere Tipp!

    Reggae, Blues, Hardrock oder Heavy Metal? Einfach die Lieblingsmusik am Smartphone auswählen und per Bluetooth an die Deckenleuchte übertragen. Schon reißt man sich selbst oder seine Freunde mit klasse Sound mit!

    Deckenleuchten mit Lautsprecher – klingt erst einmal ungewöhnlich, ist aber angesichts der immer multimedialeren Verwendung von Geräten kein Wunder. Smartphones z. B. haben den MP3-Player abgelöst, funktionieren als GPS, Internetbrowser und ganz nebenbei auch noch als Telefon. Die Leuchte zieht mit und wird zu einem multimedialen Einrichtungsgegenstand.

    Ihr Vorteil: Sie befindet sich zentral im Raum. Perfekt für satten Sound – oder beruhigendere Klänge!

    Schauen Sie gleich rein in die LED-Deckenleuchten mit Lautsprecher bei Lampenwelt.de.

    Wie rüste ich eine normale Deckenlampe auf LED um?

    Sie besitzen noch eine dieser „normalen“ Deckenleuchten? Dann machen Sie daraus eine LED-Deckenleuchte, indem Sie in die Fassungen einfach eine passende LED-Lampe einschrauben. Also gleich die Fassung der Leuchte anschauen (z. B. E27), bei Lampenwelt.de unter „Leuchtmittel“ das Leuchtmittel mit passendem Sockel auswählen (hierfür dann ebenfalls E27) und schließlich noch die Lichtqualität berücksichtigen (Helligkeit in Lumen, Lichtfarbe in Kelvin und Farbwiedergabe).

    Schon nutzen Sie alle Vorteile der LED – ohne eine neue Deckenleuchte kaufen zu müssen.

    Mehr Infos zum Thema Lichtqualität und zur Auswahl der richtigen Leuchtmittel sowie auch die passenden Produkte finden Sie auf unserer Kategorieseite LED-Lampen.

    • 1,2 Mio. Artikel sofort verfügbar
    • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
    • Gratis Versand ab 99 € Bestellwert*

    Exklusive, zusätzliche Rabatte nur für Newsletter Abonnenten!

    Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und profitieren.

    20 Gutschein

    *Ab einem Mindestkaufpreis von 150 € einlösbar. Pro Kunde und Bestellung ein Gutschein, nicht kombinierbar mit anderen Rabatt-Aktionen, nicht nachträglich von der Rechnung abziehbar. Nicht einlösbar auf ausgenommene Hersteller. Der Gutschein ist ab Erhalt 21 Tage gültig.