• Meisterliche Wagenfeld-Tischleuchte-9030006X-01
  • Meisterliche Wagenfeld-Tischleuchte-9030006X-01
  • Meisterliche Wagenfeld-Tischleuchte-9030006X-01
  • Meisterliche Wagenfeld-Tischleuchte-9030006X-01
-12 % Dieser Artikel ist ein Sonderangebot
TECNOLUMEN

Meisterliche Wagenfeld-Tischleuchte

Art.-Nr.: 9030006X

  • geeignet für LED & Energiesparlampen
  • Made in Germany
A++ ab 

Regulärer Preis: 519,90 € (-12 %)

Special Price 455,00 €

Dieser Aritkel ist leider ausverkauft

* Pflichtfelder

Produktdetails

EnergieeffizienzklasseA++

Artikelbeschreibung

Klassische Wagenfeld-Tischleuchte mit spitz zulaufendem Schirm


Diese Wagenfeld-Tischleuchte ist ein unvergänglicher Klassiker, der originalgetreu nach der Vorlage des Bauhaus-Künstlers Professor Wilhelm Wagenfeld gefertigt wurde. Die Firma Tecnolumen ist hier der einzige Hersteller, der autorisierte Neuauflagen der berühmten Wagenfeld-Leuchten produziert.

Bemerkenswert sind die spezifischen Eigenarten, die diese Leuchte als Original ausweisen und die getreu der ursprünglichen Tischleuchte nachempfunden worden sind. Blickfang dieser Tischleuchte ist der spitz zulaufende Lampenschirm mit einem Abschluss aus vernickeltem Metall, der wahlweise von einem konischen oder einem geraden Unterschirm ergänzt wird. Der metallene Ständer der Leuchte wird von Klarglas umschlossen; im Inneren befindet sich ein ebenfalls vernickeltes, zehn Millimeter starkes Rohr, welches die elektrische Zuleitung führt. Diese ist aus schwarzem Textilkabel gefertigt, was akkurat auf Wilhelm Wagenfelds Vorlage zurückzuführen ist. Die Zuleitung ist an den ebenfalls aus Glas bestehenden Fuß angeschlossen, der 17 Zentimeter im Durchmesser groß ist. Mit der Textil-ummantelten Zugschnur wird die Leuchte ein- und ausgeschaltet. An deren Ende findet sich eine kleine Kugel aus vernickeltem Metall.

Die Wagenfeld-Tischleuchte wird in Deutschland gefertigt und kann sowohl mit LED- als auch mit Energiesparlampen betrieben werden. Jede Leuchte trägt eine Nummerierung und den Tecnolumen/Bauhaus-Stempel unter der Fußplatte, ein weiteres Zertifikat der Echtheit der Wagenfeld-Leuchte.

So entstand die Original-Vorlage von Wagenfeld:

In den 20er Jahren wurde der junge Wilhelm Wagenfeld als Geselle am Bauhaus aufgenommen. Diese staatliche Kunstschule wurde von Walter Gropius 1919 in Weimar ins Leben gerufen. Die Verquickung von Kunst und handwerklichem Arbeiten war ein Leitziel der Einrichtung, die viele berühmte Künstler hervorbrachte und deren Werke heute als Klassiker gelten. Die Funktionalität und zeitlose Produktion veränderten die Gegebenheiten nachhaltig. Wilhelm Wagenfeld war Schüler von László Moholy-Nagy. Unter dessen Federführung kreierte er mehrere Leuchten. In seiner späteren Karriere förderte er als Lehrer sowie Leiter von unterschiedlichen Werkstätten im Bereich Metall und Glas seinerseits junge Talente. Darüber hinaus arbeitete er in Berlin als Professor an der dortigen Universität für Bildende Kunst.

Nicht nur ein Leuchtenhersteller, sondern eine Stätte zur Wiederauflage berühmter Klassiker ist die Firma Tecnolumen, die als einzige die Lizenz besitzt, die namhafte Wagenfeld-Leuchte zu produzieren. Walter Schnepel, selbst Künstler, legte mit der Reedition 1979 den Grundstein von Tecnolumen. Das Bauhaus ist ein tragendes Element des Leuchtenherstellers. Neben Wilhelm Wagenfelds Werken werden auch Stücke von Bauhaus-Schöpfern wie Fotografin und Designerin Marianne Brandt wieder gefertigt; darüber hinaus gibt es im Programm auch zeitgenössische Leuchten und Stücke im Stile des Art Decó.

Energieeffizienzklasse

A++ A+ A B C D E

  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Vorkasse
  • Nachnahme

Fragen & Antworten

Als Erster eine Frage stellen

Bewertungen

Produkt als Erster bewerten

Wir helfen Ihnen gerne!
+49 66 42 - 406 99 0

Beratung per E-Mail

Mo. bis Fr. 08:00 – 20:00 Uhr

+49 66 42 - 406 99 0

Mo. bis Fr. 08:00 – 20:00 Uhr