Die Beleuchtung im Wohnzimmer – Lampen und Leuchten zum Wohlfühlen

Mit der richtigen Beleuchtung genießen Sie Ihren Aufenthalt im Wohnzimmer noch intensiver | Lampenwelt.de

Das Wohnzimmer ist ein Ort, in dem wir uns einfach gerne aufhalten. Hier kommt die Familie zusammen und geht den unterschiedlichsten Tätigkeiten nach. Das erfordert eine durchdachte, jeder Tätigkeit angepasste Beleuchtung, sei es für das gemütliche Ausspannen auf der Couch nach einem harten Arbeitstag, das gemeinsame Fernsehen, das Lesen, das Spielen von Kindern auf dem Fußboden oder das Hören von Musik.

Beleuchtungstechnisch spricht man bei den unterschiedlichen Tätigkeiten im Wohnzimmer von verschiedenen Sehaufgaben. Und um diese wahrzunehmen, benötigt man im Wohnzimmer verschiedene Lichtarten (Allgemeinbeleuchtung, Bereichsbeleuchtung und Akzentbeleuchtung) und dazugehörige Lichtquellen. Neben dem praktischen Einsatz von Beleuchtung im Wohnzimmer ist Licht aber auch ein Mittel, um den Raum effizient zu inszenieren. Licht fokussiert, setzt Akzente, gliedert den Raum und hilft, Strukturen durch Licht und den Konterpart Schatten hervorzuheben. Sogar verschiedenfarbiges Licht kann zum Einsatz kommen und den Raum optisch aufwerten.

 

Noch mehr zum Thema Wohnzimmerbeleuchtung erfahren:

Im Lichtlexikon alles rund um Licht und Beleuchtung erfahren. | Ratgeber von Lampenwelt.de

In der Infografik alles rund um die Beleuchtung verschiedener Räume erfahren. | Ratgeber von Lampenwelt.de

Im Video alles über die Beleuchtung des Wohnzimmers erfahren. | Ratgeber von Lampenwelt.de

 

Die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer


Für das Wohnzimmer essentiell ist eine umfassende Allgemeinbeleuchtung, welche eine gleichmäßige Helligkeit im Raum ermöglicht. Je nach persönlichem Empfinden, misst eine gute Grundhelligkeit im Wohnzimmer etwa 100 – 300 Lux.

Die Allgemeinbeleuchtung wird als weich und – die entsprechende Lichtfarbe vorausgesetzt – als behaglich empfunden. Diese Lichtart kann man sich als Grundbeleuchtung vorstellen, von der ausgehend alle weiteren Lichtbedürfnisse bestimmt werden.

Die Allgemeinbeleuchtung dient vor allem auch zur Orientierung und zur guten Sichtbarkeit von Mobiliar, Ecken, Kanten, Hindernissen auf dem Fußboden und der Einrichtung des Raumes insgesamt.

Die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer wird zumeist durch Deckenleuchten erreicht. | Ratgeber von Lampenwelt.de

Welche Leuchten sorgen für die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer?

Um die Grundhelligkeit zu erreichen, werden in der Regel Deckenleuchten und Wandleuchten verwendet. Eine weitere Option oder Ergänzung kann der Einsatz von Deckenflutern sein.

Bei den Deckenleuchten sind vor allem im modernen Einrichtungsstil halbrunde Leuchten beliebt, welche zudem mit einem satinierten Schirm ausgestattet sind. Letzterer sorgt dafür, dass das Licht zwar rundum abstrahlen kann, aber auch dafür sorgt, dass die Lichtquelle nicht blendet.

Ein direkter Einblick in die Leuchtmittel nämlich und die dadurch verursachte Blendung ist im Wohnraum unbedingt zu vermeiden, um das Wohlgefühl nicht zu mindern. Auch zu bedenken ist, ob eine Lichtquelle an verschiedenen Oberflächen wie dem Fernsehbildschirm reflektieren und somit für Blendung sorgen könnte.

Hinsichtlich einer einzelnen Deckenleuchte ist zu beachten, dass diese, je größer der Raum ist, umso seltener alleine genügt, um den Raum umfassend zu beleuchten. Je größer der Raum ist, desto wichtiger wird es, nicht nur eine zentrale Leuchte einzusetzen, sondern mehrere im Raum zu verteilen. In diesem Fall – oder wenn ein zusätzlicher Deckenanschluss nicht verfügbar ist – kommen im Raum verteilte Wandleuchten oder Deckenfluter zum Einsatz.

Will man es je nach Stimmung etwas heller oder etwas dunkler gestalten, so bieten mehrere Leuchten die Möglichkeit, einige davon hinzuzuschalten oder abzuschalten, um es im Raum etwas heller oder etwas dunkler zu haben. Eine andere Alternative ist der Einsatz eines Dimmers, welcher die Regulierung der Helligkeit einer einzelnen Leuchte ermöglicht. Viele Smart-Home-LED-Lampen bieten inzwischen auch die Möglichkeit, per App das Licht jederzeit den eigenen Vorstellungen entsprechend anzupassen, zum Beispiel beim Lichtsystem Philips Hue oder iDual.

Deckenleuchten sorgen für eine gute Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer. | Lampenwelt.de

Wandleuchten unterstützen die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer. | Lampenwelt.de

Deckenfluter unterstützen die Allgemeinbeleuchtung im Wohnzimmer. | Lampenwelt.de

 

Die Bereichsbeleuchtung im Wohnzimmer


Die umfassende Allgemeinbeleuchtung eines Raumes sorgt für einen angenehm hellen Raum. Doch das ist vielmals nicht genug.

Denn einerseits wirkt der Raum nur mit einer Allgemeinbeleuchtung vergleichsweise einfach – es mangelt an Bereichen und Strukturen, die besonders hervorstechen.

Viel wichtiger ist aber noch, dass die Bewältigung aller verschiedenen Sehaufgaben im Raum mit der Allgemeinbeleuchtung allein nicht möglich ist. An den verschiedenen Stellen mangelt es einfach an ausreichender Helligkeit, beispielsweise beim Lesen.

Gleichzeitig kann sich die Allgemeinbeleuchtung unmöglich nach der schwierigsten Sehaufgabe ausrichten, sonst wäre es im Raum viel zu hell. Denn für das Schreiben oder Lesen wird eine Beleuchtungsstärke von 300 – 500 Lux empfohlen, für schwierigere, detailreichere Arbeiten sogar mitunter noch mehr.

Dem Raum Struktur zu verleihen und in bestimmten Bereichen optimale Helligkeitsverhältnisse zu schaffen, ist somit die Aufgabe der Bereichsbeleuchtung.

Die Bereichsbeleuchtung im Wohnzimmer wird zumeist durch Stehleuchten und Tischleuchten erreicht. | Ratgeber von Lampenwelt.de

Welche Leuchten sorgen für die Bereichsbeleuchtung im Wohnzimmer?

Die Bereichsbeleuchtung lässt sich durch zusätzliche Lichtquellen im Wohnzimmer erreichen. Diese Beleuchtungsart und die zugehörigen Leuchten sind auf die jeweilige Situation, die jeweilige Sehaufgabe, angepasst.

Zu diesen Lichtquellen zählen einerseits die Tischleuchten und Stehleuchten, welche ein Zusatzlicht zum Zeichnen, Schreiben und natürlich Lesen bieten. Will man die Tischleuchte in Form einer Schreibtischleuchte zum Arbeiten nutzen, so empfiehlt es sich zu erproben, ob eine Lichtfarbe wie Universalweiß bessere Dienste leistet als ein behagliches warmweißes Licht. Das universalweiße Licht wirkt weniger warm und etwas nüchterner.

Im Gegensatz zu Wandleuchten und Deckenflutern, welche indirektes Licht für die Allgemeinbeleuchtung nutzen, erzeugen Tischleuchten ein direktes Licht. Sie sind also direkt auf die Fläche ausgerichtet, auf der die Sehaufgabe stattfindet. Natürlich ist auch hier darauf zu achten, dass eine direkte Beleuchtung von reflektierenden Oberflächen, zum Beispiel spiegelnden Oberflächen, zu Blendungen führen kann.

An einer anderen Stelle im Wohnzimmer kann der Deckenfluter eine Doppelfunktion erfüllen: Er kann gleichzeitig mit seiner nach oben geöffneten Schale für Allgemeinbeleuchtung sorgen und mit dem Licht am flexibel einstellbaren Lesearm eine Bereichsbeleuchtung bieten. Sehr wichtig ist dabei, um einem überschnellen Ermüden der Augen vorzubeugen, dass der übrige Raum beim Lesen nicht komplett abgedunkelt wird. Die Kontraste und die nötigen Anpassungen, die das Auge in diesem Fall leisten muss, wären erheblich und würden so schnell zu Unbehagen und Müdigkeit führen.

Über Tischen, an denen gespielt oder gearbeitet, gelesen oder gezeichnet wird, kann eine Hängeleuchte sehr gute Dienste leisten. Mit ihr wird ein Lichtkegel um den Tisch schaffen, der alles andere rund herum sanft ausblendet. Damit wird optisch und psychologisch eine Fokussierung auf den relevanten Tischbereich vorgenommen.

Bei Zusatzlichtquellen für die Bereichsbeleuchtung ist es sehr wichtig, diese Lichtquellen für einen maximalen Komfort direkt am Ort bedienen zu können. In der Regel besitzen Tischleuchten und Stehlampen einen Schalter am Gehäuse oder an der Zuleitung, was diesen Komfort ermöglicht.

Tischleuchten sorgen für ein schönes Zusatzlicht. | Lampenwelt.de

Stehleuchten sorgen für eine schöne Bereichsbeleuchtung im Wohnzimmer. | Lampenwelt.de

Hängeleuchten schenken bestimmten Bereichen schönstes Licht. | Lampenwelt.de

 

Effektvolle Ambientebeleuchtung im Wohnzimmer


Allgemeinbeleuchtung und Bereichsbeleuchtung sind die optimalen Voraussetzungen, um ein in Bezug auf die Beleuchtung rundum gelungenes Wohnzimmer zu schaffen. Doch wer lichttechnisch aus seinem Wohnraum alles herausholen will, der geht im Wohnzimmer auf die Suche nach Bereichen, in denen ein zusätzliches Licht zwar nicht die Helligkeit, aber die Individualität und das Ambiente eines Raumes unterstützen kann. Man spricht in diesem Fall von der Ambientebeleuchtung.

Darüber hinaus ist ein Wohnzimmer oftmals gefüllt mit Erinnerungsstücken oder Fotografien, Malereien oder anderen Bildern, welche die Individualität eines Raumes verstärken. Doch vielfach gehen diese dekorativen Objekte unter, da der Blick nicht gezielt darauf gelenkt wird. Mit einer separaten Beleuchtung kann dies ganz einfach geändert werden.

Die Akzentbeleuchtung im Wohnzimmer wird durch verschiedene Dekoleuchten erreicht. | Ratgeber von Lampenwelt.de

Welche Leuchten sorgen für die Ambientebeleuchtung im Wohnzimmer?

Es gibt eine nahezu unendliche Vielfalt an dekorativen Leuchten, die das Ambiente eines Raumes verbessern und dem Raum ein individuelles Flair verleihen. Das können leuchtende Figuren, Kugeln und Würfel, Lichterketten oder LED-Kerzen sein.

Bilder an der Wand dagegen werden durch eine ganz spezielle Art von Leuchte besonders in den Mittelpunkt gerückt: die Bilderleuchte. Ähnlich wie eine Leuchte zur Bereichsbeleuchtung wirft auch die Bilderleuchte Licht ganz gezielt auf einen Bereich, in diesem Fall das unter der Leuchte befindliche Bild. Die Bilderleuchte dient aber nicht der Bewältigung einer Sehaufgabe, weshalb sie zur Ambientebeleuchtung gezählt wird. Die direkte Bildbeleuchtung sorgt für einen Fokus – insbesondere dann, wenn der umgebende Bereich dunkler ist.

Eine weitere Alternative (auch für die Beleuchtung von Bildern) sind LED-Stripes. Bei der Bilderbeleuchtung werden diese hinter einem Rahmen befestigt und sorgen somit für eine Korona rund um das Bild, die vor allem mit unterschiedlichen Farben für Aufsehen sorgt. Von den farbwechselnden LED-Stripes können aber zum Beispiel auch Vitrinen, Schränke und Regale, Sofas, Tische und andere Einrichtungsobjekte profitieren. Deren Formen und Konturen erhalten mit LED-Stripes ein Extralicht, welches das Möbelstück individualisiert und für ein besonderes Ambiente sorgt.

Bilderleuchten heben Bilder im Raum klar hervor. | Lampenwelt.de

Dekoleuchten machen einen Raum erst richtig individuell. | Lampenwelt.de

LED-Stripes sorgen für ein besonderes Ambiente im Raum. | Lampenwelt.de