Den Garten mit Licht inszenieren

Licht gehört zum Garten ebenso dazu wie zu unseren Wohnräumen. Schließlich trägt der Garten den Beinamen „Zweites Wohnzimmer“ nicht umsonst. Doch damit der Garten diesen Beinamen auch verdient, benötigt er nicht nur die entsprechende Pflege, sondern auch die passende Beleuchtung. Denn wenn die Sonne untergeht und Schaufel und Gießkanne in der Garage verschwinden, heißt es an warmen Sommerabenden: draußen entspannen und genießen. Auch, nachdem die Sonne lange untergegangen ist. Neben einer Beleuchtung, die uns auf den Wegen durch den Garten Sicherheit schenkt, kommt jetzt auch die inszenierende Beleuchtung zum Einsatz. Und wenn wir uns dann zurücklehnen, den Blick hierhin und dorthin schweifen lassen und unsere wundervoll inszenierten Blumen, Bäume und Sträucher betrachten, dürfen wir stolz sein – auf unser zweites Wohnzimmer.

Wer den Garten mit Licht inszeniert, nähert sich dem Garten als zweites Wohnzimmer an. | Lampenwelt.de

Warum sollte ich meinen Garten mit Licht gestalten?

Entspannung ist nach einem anstrengenden Arbeitstag besonders wichtig. Natürlich bieten uns unsere vier Wände eine hervorragende Rückzugmöglichkeit. Doch an einem warmen Sommerabend lädt das schöne Wetter oftmals ein, dass man noch ein wenig Zeit im Freien verbringt. Dann setzen wir uns auf Terrasse, Balkon oder an einen anderen Lieblingsplatz in unserem Garten. Zum Beispiel auf ein schöne Bank, umgeben von einem prachtvollen Blumenbeet. Doch was, wenn dieser persönliche Wohlfühlort einfach im Dunkeln verschwindet, sobald die Sonne untergeht? Oder wenn all das, was unseren Garten auszeichnet und in was wir so viel Zeit und Mühe gesteckt haben, in der Dunkelheit verschwindet?

Dann kommt – ebenso wie in unseren Wohnräumen – die künstliche Beleuchtung zum Einsatz. Denn der Garten ist – richtig gepflegt und beleuchtet – ein zweites Wohnzimmer für die warme Jahreszeit.

Damit dieses zweite Wohnzimmer entstehen kann, müssen wir unseren Garten inszenieren. Das bedeutet, mit einer effektvollen und faszinierenden Inszenierung zeigen, was wir aus unserem Garten gemacht haben. Blumen, Bäume und Sträucher treten in einem aufregenden Spiel aus Licht und Schatten in den Vordergrund, der mit Hingabe gepflegte Teich wirkt durch die Beleuchtung geradezu märchenhaft, edle Skulpturen treten aus der Dunkelheit hervor und ein im japanischen Stil angelegter Bachlauf lässt unseren Blick durch den Garten schweifen. Wenn man sich an seinem Garten gar nicht mehr satt sehen kann, versieht man ihn an seinem Lieblingsplatz mit einem praktischen Zusatzlicht und erhöht schließlich durch die Beleuchtung auch die Sicherheit. Letzteres zum Beispiel mit Wegeleuchten, die uns den sicheren Weg vom Haus zu unserem Lieblingsplatz im Garten und von unserem Sommer-Wohlfühlplatz zurück ins Haus leuchten.

So wird aus dem Garten ein echtes Wohnzimmer im Freien.

Dekorative Leuchte zur Inszenierung des Gartens. | Lampenwelt.de

Dekorative Leuchte zur Inszenierung des Gartens. | Lampenwelt.de

Dekorative Leuchte zur Inszenierung des Gartens. | Lampenwelt.de

Was wird im Garten mit Licht in Szene gesetzt?

Den Garten zu beleuchten, bedeutet, besondere Stellen bei Dunkelheit besonders hervorzuheben. Die Auswahl, welche Stellen „besonders“ sind, trifft allein der Gartenbesitzer. Ist es das wunderschön erblühte Blumenbeet, in das viel Zeit und Mühe gesteckt wurde? Der Apfelbaum – blühendes Highlight unseres Gartens? Oder ist es unser kleines Stück „Urwald“, welches wir mit einem aufregenden Spiel aus Licht und Schatten auch am Abend anschauen und zeigen möchten? Gerade auch das beeindruckende Spiel aus Licht und Schatten verleitet zum Hinsehen. Dunkelheit und Licht werden genutzt, um ein spannendes Schauspiel zu bieten, welches den eigentlichen Reiz eines beleuchteten Gartens ausmacht.

Licht „zeigt“ den Garten – sei es Gästen, dem Nachbarn oder abendlichen Spaziergängern. Und dieses „Zeigen“ kann stolz machen!

Zusatzlichter dagegen helfen im Garten dabei, verschiedenen Tätigkeiten nachzugehen. Ähnlich wie im Wohnzimmer kann es sich dabei um das Lesen eines Buchs handeln oder einfach das Beisammensitzen mit Familie, Freunden und Bekannten bei leckeren, gegrillten Würstchen. Mit dem passenden Zusatzlicht wird der persönliche Lieblingsort im Garten wohnlicher und noch einladender – und manche Tätigkeiten werden durch Licht überhaupt erst möglich.

Teile des Gartens können mit Strahlern besonders in Szene gesetzt werden. | Lampenwelt.de

Bestimmte Bereiche des Gartens benötigen eine praktische Zusatzbeleuchtung. | Lampenwelt.de

Mit welchen Leuchten kann der Garten inszeniert werden?

Bei der Inszenierung des Gartens mit Licht folgt man am besten dem Leitsatz „Weniger ist mehr“. Denn bei der Gartenbeleuchtung geht es nicht darum, eine umfassende Helligkeit zu erreichen. Das ist schon aufgrund der fehlenden Decken und Wände ohnehin nicht möglich: Während im Innenbereich das Licht von Oberflächen reflektiert und in den Raum zurückgeworfen wird, wodurch eine allgemeine Grundhelligkeit erreicht wird, ist dies im Außenbereich nicht möglich. Wenn das Licht zum Himmel strahlt, wird es nicht reflektiert und der übrige Teil des Gartens bleibt von dieser Lichtquelle unberührt.

Mit den Leuchten im Garten werden also bewusst Akzente gesetzt (oder, später mehr dazu, Plätze mit einem Zusatzlicht versehen). Bei der Planung der Beleuchtung steht man zunächst also immer vor der Frage, welche Teile seines Gartens man besonders hervorheben möchte. Hier sind einige Lichtideen für einige beliebte Schwerpunkte bei der Garteninszenierung – mitsamt den passenden Leuchten.

Verschiedenste Dekobeleuchtung für den Garten steht bei Lampenwelt.de zur Auswahl.

1. Rundum strahlende Dekoleuchten

Leuchten, die rundum einen kleinen Bereich mit Licht versehen, sind die ideale Inszenierungsmöglichkeit für Blumenbeete. Durch das Licht wird ein aufregendes Spiel aus Licht und Schatten erzeugt, und die Vegetation kommt voll zur Geltung. Doch natürlich wechselt die Vegetation ständig. Dann ist es von Vorteil, mobile Erdspießleuchten zur Verfügung zu haben, die jederzeit an einer anderen Stelle im Garten leuchten können. Damit dann zusätzlich das Umdeponieren von Kabeln entfällt, lohnt es sich, bei dieser inszenierenden Beleuchtung auf Solarleuchten zu setzen. Diese benötigen keinerlei Kabelverlegen mehr, da sie komplett stromnetzunabhängig sind. Das wirkt sich natürlich auch auf die Stromrechnung aus. Mehr zu Thema Solarleuchten gibt es im Blog zu lesen.

2. Gerichtetes Licht von Strahlern

Büsche und vor allem auch Bäume können im Garten echte Highlights sein – vorausgesetzt, man setzt sie entsprechend in Szene. Außenstrahler richten ihr Licht auf einen mehr oder weniger großen Bereich. Ihre Flexibilität in der Ausrichtung durch Gelenke macht dabei eine passgenau auf den Garten abgestimmte Beleuchtung möglich. Neben fest auf hartem Untergrund montierten Leuchten gibt es auch bei den Strahlern Varianten mit Erdspieß. Das erhöht selbstredend die Flexibilität der Beleuchtung, sodass, egal, wie die Vegetation in diesem Jahr wächst, der richtige Winkel und die richtige Distanz zum beleuchteten Objekt gewählt werden kann.

3. Lichterschmuck und Lichterketten

Lichterketten kennen wir natürlich vornehmlich aus der Weihnachtszeit, in der sie uns als Lichtervorhänge, in Eiszapfen- oder in Kerzenform begegnen. Doch auch im Sommer können sie den Garten bei Dunkelheit inszenieren, zum Beispiel, wenn sie an einem Torbogen angebracht werden. Doch es müssen nicht immer vollständige Lichterketten sein: Kleine, akzentuierende Lichtchen wirken im Garten schmückend und sind – dank Solartechnik – oftmals ganz bequem überall einsetzbar, zum Beispiel in kleiner Kugelform an den Ästen des Baumes. Damit kann also nicht nur der Baum zum Highlight des Gartens werden. Stattdessen weckt ein kleines Lichtchen im Baum die Aufmerksamkeit und lädt zu genauerem Hinsehen ein.

4. Geometrische und figürliche Lichtskulpturen

Kugeln, Würfel und – vor allem zur Weihnachtszeit – Figuren bereichern seit jeher das Gartenbild. Vor allem die einfachsten Formen sind ausgesprochen zeitlos und passen einfach in jedes Gartenkonzept. Wenn es dagegen noch etwas individueller sein darf, sorgen Kugeln mit einer marmorähnlichen Struktur oder aber auch Leuchten in Steinoptik für Aufsehen. Verschiedenste Lichtskulpturen von der käfigförmigen Dekoleuchte über leuchtende Würfel und Kugeln bis hin zu leuchtenden Blumentöpfen gibt es im Shop.

Leuchtende Tische können ein besonderes Gartenhighlight sein. | Lampenwelt.de

Wie sorgt man für Licht am persönlichen Lieblingsplatz im Garten?

Die Platzbleuchtung im Garten ermöglicht zum Beispiel abendliches Lesen im Lieblingsgartenstuhl. | Lampenwelt.de

In unseren vier Wänden ist uns oft klar, wie wir für das passende Licht für unser Lieblingshobby sorgen. Im Garten gibt es kaum einen Unterschied. Auch hier sorgen (für den Außenbereich geeignete) Tisch- und Stehleuchten für ideale Lichtverhältnisse, um auch am Abend noch nach Sonnenuntergang seinen Lieblingsroman genießen zu können – oder ein leckeres Essen. Denn natürlich braucht es auch beim Zusammensitzen und Essen – zum Beispiel beim Grillen – ein angenehmes und ausreichend helles Licht. Steht außerdem eine Überdachung zur Verfügung, können auch Hängeleuchten eingesetzt werden, um einen Essbereich faszinierend zu beleuchten.

In Kombination mit den inszenierenden Lichtern entsteht so genau diejenige Gartenbeleuchtung, bei der man sich an einem langen Sommerabend noch gerne und lange draußen aufhält.

 

Ein Tipp für mehr Licht im Garten: Energieverteiler

Es kommt oft vor, dass man bei einer schönen Grillparty im Garten mit einer kleinen, für den Außenbereich geeigneten Tischleuchte für mehr Licht direkt am Esstisch sorgen will – und plötzlich keinen Stromanschluss mehr besitzt. Man müsste also die Musikanlage, den Laptop oder das gerade aufladende Mobiltelefon vom Strom nehmen.

In solchen Situationen muss man sich nicht für das eine oder andere entscheiden. Energieverteiler liefern genügend Stromanschlüsse für alle Elektrogeräte. Dabei handelt es sich um Mehrfachsteckdosen, die entweder fest im Gartenkonzept integriert sind oder bei Bedarf hinzugeholt werden können. Das Besondere an diesen für den Außenbereich kompatiblen Stromanschlusserweiterungen sind die naturähnlichen Designs vieler Varianten: Als Stein oder Baumstamm getarnt, fügen sich die Energieverteiler perfekt in den Garten ein – und sorgen beim Öffnen bei den Gästen zweifellos für Aufsehen und Freude, zum Beispiel über die uneingeschränkte Lademöglichkeit fürs leere Handy – oder das zusätzliche Licht beim Essen.

 

Energieverteiler sorgen für mehr Stromanschlüsse im Garten. | Lampenwelt.de

So inszeniert man den Garten: Alle Tipps auf einen Blick

  • Ein mit Licht inszenierter Garten begeistert Besitzer, Gäste und Spaziergänger.
  • Beim Licht im Garten kommt es auf die richtig gesetzten Akzente an.
  • Was inszeniert wird, richtet sich nach den Besonderheiten des individuellen Gartens.
  • Das Zusammenspiel von Licht und Schatten macht einen beleuchteten Garten aus.
  • Zur Inszenierung stehen verschiedene Leuchtentypen zur Verfügung.
  • Steh- und Tischleuchten am Lieblingsplatz ermöglichen das abendliche Lesen und mehr.
  • Energieverteiler sorgen für zusätzliche Stromanschlüsse für Licht und sonstige Elektronik.