Licht ein- und wieder ausschalten: Das ist heute längst nicht alles, was man von moderner Beleuchtung erwarten darf. Mit Smart-Home-Lampen und -Leuchten sorgt man heute für ein echtes Lichterlebnis, welches so individuell und vielfältig ist wie nie zuvor.

Mithilfe von Smartphone- und Tablet-Apps ist man heute längst nicht mehr an einen Lichtschalter gebunden. Und die einfache Programmierung von ganz individuellen und einzigartigen Lichtszenarien, für die man wirklich keinen IT-Kurs benötigt, lässt heute jederzeit auf die Beleuchtung Einfluss nehmen. Man entwirft Anwesenheitssimulationen für mehr Haussicherheit, stellt sich seine morgendliche Lichtroutine ein oder lässt mit sanften Farbtönen und verschiedensten Lichtszenarien einen Erholung spendenden Wohlfühlort entstehen. Mit Smart-Home-Lampen erlebt man per Tastendruck seine persönliche Wohlfühloase in Bezug auf die Beleuchtung.

Wie wollen Sie ganz individuell künftig Licht in Ihren vier Wänden (und außerhalb) erleben?

 

Was sind die Vorteile eines per App gesteuerten Smart-Home-Lichtsystems?

Smartphone und Fernbedienung sind heute die zentralen Elemente bei der Steuerung der Beleuchtung im Smart Home. Smart-Home-Lichtsysteme, welche per Fernbedienung steuerbar sind, lassen sich ähnlich unkompliziert wie ein Fernseher, DVD-Player oder die Hi-Fi-Anlage bedienen. Eine Bedienung von Smart-Home-Lichtsystemen, die per Smartphone-App funktionieren, ist zwar ähnlich einfach, bietet aber in der Regel noch vielfältigere Möglichkeiten.

Bei den meisten Systemen, die über Apps gesteuert werden, werden Lampen und Leuchten miteinander vernetzt. Das bedeutet, dass der Haushalt über ein WLAN verfügen muss. Die Verwendung von weiterem Zubehör wie zum Beispiel Funkbrücken ist von System zu System unterschiedlich.

Die interessantesten und gefragtesten Eigenschaften von Smart-Home-Lichtsystemen, welche Smartphone-Apps verwenden, sind:

• Programmierung von Anwesenheitssimulationen für die Haussicherheit
• umfangreiche Lichtszenarien mit verschiedenen Farb- und Helligkeitswerten
• große Reichweite bei der Bedienung der Beleuchtung auch ohne Sichtkontakt
• komfortable Bedienung von dem Ort aus, wo das Smartphone liegt, z. B. der Couch
• große Vielfalt an Erweiterungsmöglichkeiten, z. B. durch zusätzliche Leuchten

 
 

Welche Smart-Home-Lichtsysteme gibt es?

Das spezifische Smart-Home-Lichtsystem ist es, welches darüber entscheidet, ob Sie Ihre Smart-Home-Lampen und –Leuchten mit der Fernbedienung oder dem Smartphone und Tablet bedienen können. Wir geben einen kleinen Überblick über prominente Smart-Home-Lichtsysteme und den damit verbundenen, unterschiedlichen Möglichkeiten und Anforderungen.

Zu den bekanntesten System, die auch auf Lampenwelt.de erhältlich sind, zählen:

Philips Hue

PHILIPS Hue

 Das wohl bekannteste Smart-Home-System und ein echter Trendsetter. PHILIPS war mit diesem Lichtsystem 2012 der Vorreiter auf dem Markt. Im Sortiment sind Lampen, Leuchten, Schalter, Sensoren und die passenden Apps. Für den Betrieb wird ein WLAN-Netzwerk und der dazugehörige Router, eine Funkbrücke (hier Bridge genannt), sowie ein Smartphone vorausgesetzt. PHILIPS Hue verwendet den ZigBee-Standard, wodurch andere ZigBee-Produkte mit PHILIPS Hue kompatibel sind. Unterstützt wird aktuell eine Sprachsteuerung mit Google Home, Amazon Echo und Apple HomeKit. Achtung: Nicht alle Produkte besitzen den vollständigen Funktionsumfang und es gibt aktuell viele verschiedene Versionen. So sind – nur als Beispiel – Lichtfarbenänderungen (Warmweiß, Universalweiß, Tageslicht) nur mit Produkten der Ambiance-Reihe möglich.

Philips Hue
 
iDual

iDual

Ein komplett per Fernbedienung steuerbares Lichtsystem, bei welchem die verschiedenen Lampen und Leuchten nicht miteinander vernetzt sind. Dennoch ist eine Vielfalt von Farb- und Helligkeitsszenarien möglich. Ein weiterer Vorteil ist der Verzicht auf jedwede Voraussetzung in Bezug auf Zubehör: iDual benötigt weder Funkbrücke noch WLAN oder Smartphone. Einfach die smarten Leuchtmittel in die Fassung einschrauben oder eine der Leuchten mit fest verbauter LED-Lichttechnik einsetzen und Licht so individuell wie nie genießen. In Richtung Lichtprogrammierung sind die Möglichkeiten bei iDual dagegen weniger ausgeprägt als bei anderen Lichtsystemen. Durch die fehlende Vernetzung sind zudem Sprachsteuerungen ausgeschlossen.

iDual
Osram-Smart

Osram Smart+

Technisch vergleichbar mit PHILIPS Hue. Auch die Lampen und Leuchten von Osram Smart+ nutzen den Smart-Home-Funkstandard ZigBee, wodurch Kompatibilitätsprobleme beim Wechsel des Smart-Home-Systems reduziert werden. Die Voraussetzung sind wie bei PHILIPS Hue ein hausinternes WLAN sowie eine Funkbrücke (hier Gateway genannt) und ein Smartphone. Osram Smart+ lässt sich per Sprachsteuerung bedienen und nutzt hierzu wahlweise Amazon Echo oder Apple HomeKit. Mit dem Switch oder Switch Mini lassen sich Produkte ohne Router, Internetverbindung oder Gateway verbinden.

Osram Smart+
 
WiZ

WiZ

Verwendet smarte Leuchtmittel und Leuchten, die sich im Gegensatz zu Hue oder Smart+ direkt per Smartphone steuern lassen. Eine Funkbrücke ist bei WiZ nicht erforderlich, ein WLAN aber obligatorisch. Darüber hinaus sind WiZ-Produkte auch über eine separate Fernbedienung steuerbar – ganz ohne Smartphone. Eine Sprachsteuerung dieses Lichtsystems ist über Amazon Echo oder Google Home möglich. WiZ-Produkte sind dagegen nicht ZigBee-kompatibel.

WiZ

Weitere individuelle, steuerbare Beleuchtungsprodukte sind Carus Connect Smart White oder einzelne mit ZigBee kompatible Leuchten. Das komplette Sortiment an Smart Home-Lampen und -Leuchten finden Sie hier.

Tipp: Es ist sehr wichtig, für sich zu bestimmen, wozu man seine smarte Beleuchtung einsetzen möchte. Daraufhin sollte man sich für ein einzelnes Konzept oder Lichtsystem entscheiden und nicht in jedem Raum auf ein anderes System setzen. Natürlich lässt Sie Lampenwelt.de dabei nicht allein. Kontaktieren Sie unsere Fachberatung, sodass wir gemeinsam das passende Lichtsystem und die für Sie passende Beleuchtungslösung finden.

Fachberatung

Warum setzen Smart-Home-Lampen und -Leuchten auf LED?

LED-Leuchtmittel bieten aufgrund ihrer Technik in Bezug auf die Farbe und verschiedene Qualität eine hohe Flexibilität, die mit anderen Leuchtmittel-Technologien kaum erreicht werden kann. Außerdem ist die LED-Lichttechnik die aktuell energieeffizienteste, umweltschonendste Alternative in Sachen Leuchtmittel. Im Smart Home geht die LED-Technik jedoch noch einen Schritt weiter und schafft ungeahnte Möglichkeiten in Bezug auf die Individualität und Steuerbarkeit von Licht, die mit keinem anderen Leuchtmittel möglich wären.

 

Was können die besten Smart-Home-Lampen und -Leuchten?

Bevor man sich für ein Smart-Home-Lichtsystem entscheidet, steht man vor der entscheidenden Frage, für was man seine Smart-Home-Lampen und -Leuchten eigentlich einsetzen möchte. Die Möglichkeiten sind vielfältig: 

  • Farbwechsel
  • Lichtfarbe verändern
  • Helligkeit dimmen
  • Lichtszenarien programmieren
  • Zeitgesteuerte Programmierung
  • Ortsungebundene Veränderung
  • Lichtquellen gruppieren
  • Eigene Lichtszenarien entwickeln
  • Sprachsteuerung
 
 
 
 

Welches Smart-Home-Lichtsystem hat welche Funktionen?

Anhand dieser Checkliste erkennen Sie, welches System welche Funktionalitäten beinhaltet. Doch auch innerhalb der Lichtsysteme unterscheiden sich die Funktionen von Produkt zu Produkt. So lassen beispielsweise die Produkte der Reihe PHILIPS Hue White Ambiance eine Steuerung der Lichtfarbe (Warmweiß, Universalweiß, Tageslicht) zu, die Produkte der älteren Reihe PHILIPS Hue Color aber nicht (hier sind nur RGB-Farbwechsel möglich). Andersherum lassen bestimmte Produkte nur die Einstellung der Lichtfarbe zu, nicht aber eine Veränderung im RGB-Farbraum.

Sehen Sie die folgende Tabelle nur als eine Richtlinie, in welchem System Sie welche Funktionalitäten finden können, und entdecken Sie dann im jeweiligen Lichtsystem Ihre persönlichen Lampen- und Leuchten-Favoriten für Ihr Smart Home.

Wo kann smarte Beleuchtung eingesetzt werden?

An welchen Orten möchten Sie Smart-Home-Lampen und –Leuchten einsetzen? Die verschiedenen Lichtsysteme bieten Ihnen hier zahlreiche Möglichkeiten. Ein großer Vorteil: Sämtliche Systeme besitzen nicht nur Leuchten mit moderner Smart-Home-Technologie, sondern auch smarte Leuchtmittel mit Retrofit-Sockel, welche Sie einfach nur in Ihre liebgewonnenen Leuchten einschrauben müssen. So wird aus Ihrer Lieblings-Hängeleuchte blitzschnell eine Leuchte mit Smart-Home-Technik!

 
 
 
 

Mit welchen Sprachsteuerungen lassen sich Smart-Home-Lampen und –Leuchten vernetzen?

Sie heißen Amazon Alexa, Google Home oder Apple HomeKit und verbinden nicht nur Leuchten, sondern auch andere Produkte aus der Smart-Home-Sparte miteinander. So wird das Zuhause mehr und mehr miteinander vernetzt und mit nur einem Tastendruck können unterschiedlichste Geräte im ganzen Haushalt angesprochen werden.

Sie haben weitere Fragen oder möchten sich nun gerne zu einem speziellen System beraten lassen? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Gemeinsam mit Ihnen entdecken wir das Smart-Home-Lichtsystem, welches genau auf Ihren Bedarf und Ihre Wünsche zugeschnitten ist. Kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt
Vorteile Lampenwelt.de