Nur

10 % ab 109 € & 13 % ab 159 € extra auf fast alles

Bis zu 70 % Rabatt auf über 15.000 Produkte

Philips Hue Außenwandleuchten Edelstahl

Filter und Sortierung
Filtern & Sortieren 1
Sortierung Beliebtheit
Marke Philips Hue 1
Farbe
Stilrichtung
Mit Bewegungsmelder
Preis
Anwenden
Material
Form
Schutzart
Schutzklasse
Sprachassistent
LED
Smart Home System
Lampenlichtstrom gesamt (lm)
ist seewasserbeständig
Lichtfarbe (Auswahl)
Mit Fernbedienung
Leuchtmittel inklusive
Mit Schalter
App
Dimmer enthalten
Höhe (cm)
Anwenden
Breite (cm)
Anwenden
Wattage
Anwenden
Ausladung / Tiefe (cm)
Anwenden
3 Artikel
Filter

Edelstahl-Wandleuchten: Outdoor-Stars durch robustes Material

Außenwandleuchten haben es nicht leicht!

Regen und Hagel prasseln auf das Gehäuse ein, im Sommer knallt die Sonne herunter und im Winter muss sie Minusgrade im zweistelligen Bereich aushalten. Und wenn es nicht gerade um Solarleuchten geht, bei denen pralle Sonne das Beste ist, was es gibt, setzen sämtliche Umweltbedingungen den Leuchten zu.

Mit ...

  • einem fachgerechten Betrieb,

  • regelmäßiger Reinigung,

  • der geeigneten Standortwahl

  • sowie der Auswahl der richtigen IP-Schutzart

... kann man die Lebensdauer seiner Außenleuchten bereits ein Stück weit erhöhen.

Doch auch das Material, aus dem die Leuchte besteht, bestimmt dessen Haltbarkeit. Und egal, wen man fragt, man ist sich einig: eine gute Wahl sind Wandleuchten aus Edelstahl.

Was sind die Vorteile von Leuchten aus Edelstahl?

Welche Ausstattung gibt es bei Edelstahl-Wandleuchten?

Ob für die Garageneinfahrt, den Hauseingang oder das schmale Gässchen: Einsatzmöglichkeiten für Edelstahl-Außenwandleuchten sind zahlreich. Demnach ist auch deren Ausstattung sehr unterschiedlich. Einige wichtige Kriterien, die Ihnen die Auswahl erleichtern:

Welche Ausstattung gibt es bei Edelstahl-Wandleuchten?

Edelstahl-Wandleuchten mit LED

Sind alternativlos die beste Lichtlösung. Sie sparen im Vergleich zur Glühlampe 90 % Energie, sind sehr schaltfest und halten im Betrieb bis zu 50.000 Stunden. Damit sind sie für zahlreiche (wenn nicht alle) Einsatzbereiche im Außenbereich die erste Wahl.

Edelstahl-Wandleuchten mit Bewegungsmelder

Machen eigentlich überall Sinn, wo Beleuchtung praktisch eingesetzt wird. Bewegungsmelder nutzen Beleuchtung ökonomisch, das heißt: dann, wenn Sie es brauchen. Damit sparen sie Energie ein und schonen die Leuchtmittel.

Aber: Verzichten Sie unbedingt auf Energiesparlampen. Die haben nämlich eine Anlaufzeit, bis sie die maximale Helligkeit erreichen. Für sofortiges Licht bei Bedarf sind sie damit nicht geeignet! LEDs dagegen bieten sofort 100 % Helligkeit (wie Glühlampen und Halogenlampen auch). Das macht sie für die Hauseingangsbeleuchtung ebenso geeignet wie z. B. für den Einbruchschutz.

Edelstahl-Wandleuchten mit zweiseitigem Lichtauslass

Eine Leuchte, welche Lichtkegel nach oben und nach unten strahlt, dient vielfach auch inszenierenden Zwecken. Denn machen Sie sich bewusst, dass Reflexionsflächen im Außenbereich nicht groß zählen. Wenn also das Licht nach oben an der Hauswand entlangfährt, sieht das großartig aus – einen Helligkeitsvorteil auf dem Weg haben Sie dann aber nicht.

Nutzen Sie Edelstahl-Wandleuchten mit zweiseitigem Lichtauslass für die Inszenierung Ihrer Fassade. Das aber sollten Sie ohne Bewegungsmelder tun. Denn die Fassade kommt natürlich bestens zur Geltung, wenn das Licht die ganze Zeit über brennt. Auch hier hilft Ihnen LED-Lichttechnik beim Stromsparen.

Wie und wie hoch bringt man Wandleuchten an?

Edelstahl-Wandleuchten benötigen, wenn sie nicht mit Solarenergie funktionieren, einen Stromanschluss an der Fassade. Die Montage selbst lassen Sie idealerweise vom Elektrofachmann durchführen. Eine Anleitung zum Aufbau Ihrer spezifischen Leuchte finden Sie außerdem in Ihrem Lampenwelt-Paket.

Allerdings können Sie sich schon vor der Montage darüber im Klaren werden, wo Ihre Wandleuchte am besten platziert wird. Dazu zählt auch, wie hoch die Wandleuchte angebracht werden soll. Das lässt sich zwar nur selten in Zahlen angeben, da jedes Grundstück (und diejenigen, die es betreten) etwas anders sind, aber an einigen Richtlinien kann man sich dann doch orientieren:

Wandleuchten sollten nicht blenden

Das ist im Innen- wie auch im Außenbereich der vielleicht wichtigste Anbringungstipp. Wenn die Wandleuchte im Hauseingang blendet und man eher weg- statt hinschaut, hat die Leuchte ihren Zweck verfehlt. Denn kann man seine Umgebung nicht richtig wahrnehmen (weil man geblendet ist), ist es schnell passiert, dass man danebentritt, Treppenstufen verfehlt oder auch nur einen Blumentopf umtritt.

Das vermeidet man, indem man grundsätzlich die Leuchte etwa 5 cm über Augenhöhe montiert, also nicht tiefer als 1,70 m bis 1,80 m. Natürlich kommt es auch darauf an, wie der Lichtfall der Leuchte ist (ob sie einem entgegenstrahlt) oder ob sie einen blendungshemmenden Diffusor, z. B. aus Polycarbonat, besitzt.

An Wandleuchten soll man nicht hängen bleiben

Natürlich sollte man mit seinem Wollpulli nicht an einer Ecke des Leuchtengehäuses hängenbleiben oder sich mit vollgepackten Tüten daran anstoßen. Wenn es Ihnen nicht schadet, dann aber vielleicht der Leuchte. Vermeiden kann man beides. Und zwar am einfachsten, indem man Leuchten höher positioniert.

Gerade aber auch in engeren Gängen können ausladende Leuchten den ohnehin schon wenig vorhandenen Platz weiter einschränken. Hier bietet sich außerdem an, eine Leuchte mit geringer Ausladung oder Tiefe zu verwenden.

Die Angabe der Ausladung/Tiefe finden Sie bei Lampenwelt.de selbstredend bei jedem Produkt in den Produktdetails.

Sie brauchen jemanden, mit dem Sie über die Beleuchtung auf Ihrem Grundstück direkt reden können und der Sie berät? Dann melden Sie sich doch einmal bei unserer Fachberatung. Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen