Nur

11 % ab 119 € & 14 % ab 179 € extra auf fast alles

Bis zu 65 % auf Decken- und Hängeleuchten
TECNOLUMEN Wagenfeld WG24 Tischleuchte mit Glasfuß
606,98 €
UVP - 32,01 €
UVP 638,99 €
Der UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das Produkt.
inkl. MwSt.
TECNOLUMEN Wagenfeld WG24 Tischleuchte mit Glasfuß
TECNOLUMEN Wagenfeld WG24 Tischleuchte mit Glasfuß
Auf Lager
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
606,98 €
UVP 638,99 €
Der UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das Produkt.
Auf Lager
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
  • 50 Tage kostenlose Retoure
  • Kauf auf Rechnung

Kein Leuchtmittel enthalten

Fassung:
E27
Anzahl Leuchtmittel:
1
1 Leuchtmittel wählen
Marke:
Artikelnummer:
9030003
Maße:
Höhe: 36 cm
Material:
Mundgeblasenes Opalglas, Klarglas, vernickeltes Metall, Textil
Payback
303 PAYBACK °Punkte sammeln
Produktinformationen
TECNOLUMEN

TECNOLUMEN Wagenfeld WG24 Tischleuchte mit Glasfuß

Hersteller

Marke:
TECNOLUMEN
Artikelnummer:
9030003

Farbe & Material

Farbe:
opalweiß, klar, nickel, schwarz
Material:
Mundgeblasenes Opalglas, Klarglas, vernickeltes Metall, Textil
Designer:
Prof. Wilhelm Wagenfeld

Abmessung

Höhe (cm):
36
Sonstige Maße:
Ø Schirm 18 cm, Ø Sockel 15,2 cm
Nettogewicht (kg):
1,8

Licht

Leuchtmittel:
1 x 75 W
Leuchtmittel inklusive:
Nein
Wattage:
75
Fassung:
E27
Anzahl Leuchtmittel:
1
LED fest verbaut:
Nein

Funktion

Dimmbar:
Nein

Technische Daten

Schutzart:
IP20
Schutzklasse:
I
Betriebsspannung (in Volt):
230
Anschlussspannung (in Volt):
230

Einzigartige Wagenfeld-Tischleuchte mit Ständer aus Glas und Metall


In dieser Tischleuchte vereinen sich deutsche Historie und modernes Handwerk: Das Ergebnis ist ein wahres Schmuckstück. Diese Reedition ist weltweit die einzig lizensierte. Die Echtheit kann anhand einiger Merkmale eindeutig erkannt werden: Nach der Vorlage des Bauhaus-Gestalters Professor Wilhelm Wagenfeld wurde diese Tischleuchte mit dem mundgeblasenen Schirm aus Opalglas und einem Rand aus vernickeltem Metall mit einem Durchmesser von 18 Zentimetern und gläsernem Fuß entwickelt, die mit der schwarzen Zugschnur an- und ausgeschaltet wird. Das vernickelte Kügelchen, das sich am Ende der Schnur befindet, ist ebenfalls genau so von Wilhelm Wagenfeld erdacht worden. Die Lampenfassung wird genau auf diese Leuchte abgestimmt entwickelt und weist die charakteristische Tülle auf. Der Ständer aus Metall ist mit Glas ummantelt, was direkt auf den Originalzeichnungen von Wagenfeld basiert. Die Oberfläche der Leuchte ist vernickelt, wie es auch bei Wagenfelds Entwurf von 1924 der Fall ist. Mit der Zeit bildet sich eine typische Patina. Die elektrische Zuleitung besteht aus einem schwarzen Textilkabel. Die Tischleuchte verströmt ein schmeichelhaftes Licht und kann mit LED- und Energiesparlampen betrieben werden. Jede Leuchte dieser Serie ist fortlaufend nummeriert und mit dem Stempel der Firma Tecnolumen versehen, was die Authentizität zusätzlich verifiziert.

Hintergrund: die Entstehung des Originals

Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius als Kunstschule in Weimar gegründet. Kunst und Handwerk wurden dort zusammengeführt. Der sachliche Bau stand stets im Vordergrund. 1924 erschuf der damals 24-jährige Geselle Wilhelm Wagenfeld, der kurz zuvor am Bauhaus aufgenommen worden war, die Wagenfeld-Tischleuchte. Die Arbeit wurde im Rahmen einer Aufgabe des Lehrers László Moholy-Nagy angefertigt. Die Tischleuchte markierte den Startpunkt der Karriere Wilhelm Wagenfelds, der später als Lehrer und Leiter verschiedener Metall- und Glaswerkstätten sowie als Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin wirkte.

Hinweis: Es wird empfohlen, keine Leuchtmittel mit klarem Glaskolben zu verwenden, da diese gegebenenfalls Schatten auf das Glas des Lampenschirms werfen.

Sollte ein Ersatzschirm benötigt werden, ist dieser unter der Artikelnummer 9030005 auch separat erhältlich.

Der Bauhaus-Stil und dessen Wiederbelebung ist ein festes Standbein der Leuchtenfirma Tecnolumen, die 1979 gegründet worden ist. Und eben diese Wagenfeld-Leuchte kennzeichnet den Start, denn die Reproduktion war die erste Leuchte, die produziert wurde. Auch Werke anderer damaliger Bauhaus-Schüler und –Schülerinnen wie Marianne Brandt, die auch für Accessoires wie die Teekanne berühmt ist, sind bei dem Hersteller im Programm. Darüber hinaus werden Modellen aus der Zeit der Richtung des Art Decó und aus dem Umfeld von De Stijl sowie Werke zeitgenössischer Künstler, darunter beispielsweise Firmengründer Walter Schnepel, hergestellt.

Bewertungen
Lampenwelt für Firmenkunden
Wir helfen Ihnen gerne bei regelmäßigem Bedarf oder bei größeren Projekten
+49 30 311 996 99
Mo. bis Fr. 8 - 17 Uhr
Weitere Produkte
Kontaktieren Sie uns
Wünschen Sie eine Beratung?

Unsere Experten stehen Ihnen zur Verfügung.

Lampenwelt.de

  • Europas größte Markenauswahl
  • 50 Tage kostenlose Retoure
  • Flexible Zahlungsarten

Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem UVP des Herstellers.
Alle Preise in €, inkl. 19 % MwSt. und zzgl. Versandkosten

© 2024 Lampenwelt GmbH